Bayern – Fit for Partnership

Wasserwirtschaft für Ukraine

Bayern - Fit for Partnership

Wasserstoffwirtschaft

08.07. – 12.07.2024 Präsenz-Veranstaltung

Interesse bekunden

Details

Entscheider aus dem Ausland kommen nach Bayern und Sie können sich präsentieren.

Beschreibung:

 

SPRECHEN SIE UNS AN! GESCHÄFTSCHANCEN FÜR BAYRISCHE UNTERNEHMEN IN DER UKRAINE

Ausgangslage: Hoher Wiederaufbau- und Modernisierungsbedarf

  • Die Zahl der Menschen in der Ukraine ohne sicheren Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ist in der Ukraine in den letzten beiden Jahren um ein Vielfaches gestiegen. Zudem stammen 75 % des an Verbraucher gelieferten Wassers aus Oberflächenquellen - hauptsächlich aus Flüssen, die z.T. eine erhöhte Verschmutzung bzw. Belastung durch Quecksilber, Kupfer, Zink und Mangan aufweisen.
  • Die bestehenden Probleme mit veralteten Wasserwerken, Kläranlagen bzw. Schlammbehandlungsanlagen, die den aktuellen Belastungen nicht gewachsen sind und nicht den modernen Standards der Wasseraufbereitung und Abwasserbehandlung entsprechen, wurden durch die Zerstörung und Beschädigung der Infrastruktur aufgrund des Krieges noch verschärft.
  • Die Verluste in der Wasserversorgung und Abwasserbehandlung aufgrund der Feindseligkeiten im ukrainischen Territorium wurden innerhalb eines Kriegsjahres laut der Weltbank auf etwa 7,5 Milliarden Dollar geschätzt. Die Infrastruktur muss langfristig wieder hergestellt werden.

Chancen: Von Notversorgung bis zur EU-Annäherung

  • Bei der Abwasserreinigung orientiert sich die Ukraine künftig an den Normen der Europäischen Union (EU).
  • Für die Modernisierung der Wasserver- und Abwasserentsorgung in der Ukraine bedarf es Investitionen von rund 40 Milliarden Euro bis zum Jahr 2032.
  • Internationale Investitionsprojekte und laufende regionale Förderprogramme, wie z.B. Regionalfonds für Umweltschutzmaßnahmen oder der Europäischen Investitionsbank (PRMIU), unterstützen gezielt den Wiederaufbau und die Modernisierungsprojekte in ukrainischen Kommunen.

ZIELGRUPPE IN BAYERN

Dieses Projekt richtet sich an bayerische Hersteller und Anbieter von Anlagen, Maschinen, Technologien und Dienstleistungen für die Wasserwirtschaft und - infrastruktur, die ihre Geschäftsaktivitäten in der Ukraine aufbzw. ausbauen möchten. Relevante Themenbereiche sind u.a.:

  • Filter- und Wasseraufbereitungstechnologie,
  • Ressourcen- und energieeffiziente Wasser-, Abwasserund Teilstrombehandlung,
  • Webbasierte Technologie für Analysen, Messungen, Kontroll- und Verfahrensprozesse,
  • Wasser 4.0: Automatisierung & Digitalisierung
  • Schlamm- und Reststoffbehandlung,
  • Landwirtschaftliche Bewässerung

ZIELGRUPPE IN DER UKRAINE

Die Delegation umfasst ukraineweit ca. 15 Entscheidungsträger auszugsweise aus folgenden Organisationen:

  • Führungskräfte kommunaler Betreibergesellschaften für die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung,
  • Entscheider privater Unternehmen aus dem Trink- und Abwassersektor,
  • Consulting- und Ingenieurdienstleister, Vertreter von Branchenverbänden, Agenturen oder sonstige Multiplikatoren
    Insbesondere werden Unternehmen und Einrichtungen aus der Ukraine ausgewählt, die an konkreten Geschäftskontakten mit Partnern aus Bayern interessiert sind.

ABLAUF DER VERANSTALTUNG UND WEITERE VERANSTALTUNGSDETAILS

  • Sie treffen auf ca. 15 Entscheidungsträger aus der Ukraine,
  • Firmenbesichtigungen und - präsentationen / Besichtigung von Referenzprojekten bayernweit,
  • Präsentations-/Kooperations- und Networkingevent für Austausch und Informationsgewinnung aus erster Hand,
  • Sprache: Verdolmetschung Deutsch-Ukrainisch, Englisch,
  • Kostenfreie Teilnahme für bayerische Unternehmen.

Ihre Vorteile:

Nutzen Sie dieses Projekt als Marketing- und Vertriebsunterstützung und zeigen Sie, was Ihre Produkte und Dienstleistungen so einzigartig macht. 

Veranstalter:

  • BAYERN INTERNATIONAL
  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
  • Durchführungsgesellschaft: AHP International GmbH & Co. KG

Ansprechpartner

Interesse bekunden

Erfahren Sie mehr über Bayern – Fit for Partnership

Nutzen Sie dieses Projekt als Marketing- und Vertriebsunterstützung und zeigen Sie, was Ihre Produkte und Dienstleistungen so einzigartig macht. 

  • Bayern – Fit for Partnership“ bietet unserem Unternehmen zukunftsorientierte und branchenbezogene Kontakte sowie die Möglichkeit zum Markteinstieg. Wir planen und arbeiten an Zukunftsprojekten und begrüßen die ausgereifte Unterstützung von „Bayern – Fit for Partnership“ bei unseren weiteren Exportaktivitäten.

    Willi Mühlbauer, MKL SolidTechnology GmbH

  • Durch das von Bayern International organisierte Programm „Bayern – Fit for Partnership“ konnten wir als mittelständisches Unternehmen erhebliche Erleichterungen und erweiterte Geschäftsmöglichkeiten beim Einstieg in neue Märkte erhalten. 

    Martin Schiebel, Drossbach GmbH & Co. KG

  • Die Besucher bei „Bayern – Fit for Partnership“ bestanden stets aus Entscheidungsträgern der richtigen Zielgruppe. Wir konnten Kontakte zu neuen Märkten aufbauen und in bestehenden Märkten verstärken. Wir freuten uns besonders über konkrete Geschäftsabschlüsse. 

    Stefanie Wiedemann, Wiedemann Vertriebs GmbH