Delegationsreise

Delegationsreise nach Uruguay und Argentinien

INNOVATION & TECHNOLOGY FOR A GREENER FUTURE

Umwelttechnologie, Energietechnik, Wasserstoffwirtschaft

09.03. – 17.03.2024 Präsenz-Veranstaltung

Ende der Interessensbekundung: Mittwoch, 13.12.2023

Interesse an weiteren Veranstaltungen bekunden

Details

Reisen Sie mit hochrangigen Repräsentanten des Freistaates Bayern in Länder mit hohem Geschäftspotential und knüpfen Sie vor Ort wichtige Kontakte zu Wirtschaft und Politik.

Beschreibung:

URUGUAY

Uruguay sieht sich seit einigen Monaten mit den Herausforderungen einer ernsthaften Wasserkrise konfrontiert. Aufgrund einer langanhaltenden Dürre ist Trinkwasser bei sinkender Qualität knapp geworden. Um die Wasserversorgung aufrechtzuerhalten, wird das Wasser aus einer fremden Quelle entnommen und mit Salz sowie anderen chemischen Mitteln behandelt. Es bedarf einer umfassenden Wasser-wirtschaftsstrategie, die auf Nachhaltigkeit und Effizienz abzielt.

Dazu plant Uruguay im Jahr 2024 offene Deponien abzuschaffen und hat hierfür etwa 17.000.000 USD bereitgestellt. Der Abfallwirtschaftssektor hat ein großes Wachstumspotenzial und befindet sich in voller regulatorischer Entwicklung. Der von der Regierung in jüngster Zeit geförderte Impuls mit der Gründung des Umweltministeriums und der Genehmigung des ersten Nationalen Managementplans der Abfallwirtschaft haben die Bedürfnisse des Landes auf den Tisch gebracht.

Auf der anderen Seite ist Uruguay weltweit nach Dänemark der zweitgrößte Anbieter von Solar- und Windenergie, laut Green Future Index des MIT belegt Uruguay international Rang 7 beim Thema Energy Transition. In einem Jahr mit normalem Niederschlag werden 97 % des nationalen Strombedarfs durch erneuerbare Energien gedeckt, (Windkraft 32%, Biomasse 17%, Solar 3% sowie Wasserkraft 45%). Uruguay plant ein Teil der Wasserstoffwirtschaft zu sein, mit dem Ziel, die Produktion bis 2050 zu dekarbonisieren. Parallel besteht das Interesse an größeren Exportprojekten, die sich auf alternative Kraftstoffe auf Wasserstoffbasis wie grünes Methanol oder nachhaltigen Flugtreibstoff konzentrieren.

ARGENTINIEN

Argentinien steht im Hinblick auf die Wassersicherheit vor mehreren Herausforderungen.  In einem Land mit hydrologischer Vielfalt weisen 75% des Territoriums trockene, halbtrockene und subhumide Merkmale auf. In diesem Szenario wird ein Großteil für die landwirtschaftliche und industrielle Produktion genutzt. Nur 10% Wasser ist für den menschlichen Gebrauch bestimmt. 92% der Bevölkerung lebt in städtischen Gebieten. Es besteht im Bereich der Abwasserentsorgung und Abwasseraufbereitung ein großes Defizit.

Dazu produziert Argentinien knapp 19 Mio. Tonnen feste Siedlungsabfälle pro Jahr. Nur wenige Gemeinden verfügen über ein Abfalltrennungssystem. Abfall wird als eines der größten Umweltprobleme des Landes angesehen, und die Abfallverringerung und -wiederverwertung stellen eine große Herausforderung dar.

Argentinien hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte im Ausbau der erneuerbaren Energien gemacht. Zwischen 2018 und 2020 ist der Energieverbrauch aus erneuerbaren Energiequellen von 1,5% auf 9,7% angewachsen. Der Markt für Bioenergien ist vergleichsweise jung. Hersteller technologie-spezifischer Komponenten sind auf dem Markt kaum vertreten und auch an Expertise fehlt es in vielen Bereichen. Argentinien verfügt aber über einen starken Agrarsektor, erneuerbare Energieressourcen, eine bedeutende Industriestruktur und Potenzial für alternative Kraftstoffe und grünem Wasserstoff.

IHR BENEFIT

Das Ziel dieser Reise unter der Leitung des BAYERISCHEN WIRTSCHAFTSMINISTERIUMS in Kooperation mit BAYERN INTERNATIONAL ist es, Ihnen und Ihrem Unternehmen neue Chancen in einem attraktiven internationalen Markt zu eröffnen. Durch das spannende Reiseprogramm bekommen Sie vielfältige Möglichkeiten zum Networking und dem Erkunden relevanter Märkte.

  • Treffen Sie relevante Gesprächspartner vor Ort 
  • Kommen Sie in Kontakt mit interessanten Reiseteilnehmern
  • Profitieren Sie von unserem Netzwerk weltweit

Themen:

  • Wassermanagement
  • Abfallwirtschaft
  • Bioenergie
  • Grüner Wasserstoff
  • Waste to Energy
  • Open Innovation

Ihre Vorteile:

Profitieren Sie von politischer Unterstützung bei Ihren Exportgeschäften. 

Veranstalter:

  • BAYERN INTERNATIONAL
  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Ansprechpartner

Die Anmeldefrist ist abgelaufen. Bitte rufen Sie uns an oder tragen Sie sich hier ein. Wir informieren Sie gerne über weitere Veranstaltungen für Ihre Branche.

Interesse an weiteren Veranstaltungen bekunden

Erfahren Sie mehr über Delegationsreisen

Profitieren Sie von politischer Unterstützung bei Ihren Exportgeschäften. 

  • Bayern International ermöglicht Betrieben einen gemeinsam starken Auftritt im Ausland, davon profitieren vor allem KMU. Für Mühldorfer ist es geradezu ideal, mit Bayern International zu reisen und somit an extrem wichtige Vorinformation zu kommen. Danke, es hat sich jedes Mal gelohnt. 

    Elisabeth Hintermann, Mühldorfer GmbH & Co. KG

  • Die gute Organisation und Vorbereitung von Auslands- und Geschäftsreisen durch Bayern International ist für uns als Mittelständler eine enorme Hilfe und Unterstützung in der Geschäftsanbahnung und zur Erschließung neuer Absatzmärkte. 

    Joachim Kerscher, Geschäftsführer und Inhaber, Kerscher Schalung+Baugeräte

  • Auf der Delegationsreise nach Brasilien war es uns möglich, von wertvollen Kontakten und interessanten Vorträgen zu profitieren. Ohne den Support von Bayern International wäre unsere Firmengründung mit Sicherheit nicht so schnell möglich gewesen. 

    Vera Lahme, upgrade hospitality GmbH