Delegationsreise

Delegationsreise nach Oman und in die Vereinigten Arabischen Emirate

„EXPLORING WASTE, WATER AND HYDROGEN OPPORTUNITIES“ unter Leitung von Ltd. Ministerialrat Georg Schmidt

Abfallaufbereitung und -sortierung, Wasseraufbereitung und Hygienisierung, Energietechnik, Wasserstoffwirtschaft

27.04. – 03.05.2024 Präsenz-Veranstaltung

Interesse bekunden

Details

Reisen Sie mit hochrangigen Repräsentanten des Freistaates Bayern in Länder mit hohem Geschäftspotential und knüpfen Sie vor Ort wichtige Kontakte zu Wirtschaft und Politik.

Beschreibung:

Unser Umgang mit Abfall ist einer der großen offenen Punkte bei unserem Streben nach einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. ‚Zero waste‘ bedeutet Einsparung wichtiger Ressourcen und Energie, Kostenreduzierung und nachhaltige Resilienz. Bayern, die VAE und Oman sind auf dem Weg, sich kontinuierlich bei der Recyclingquote zu verbessern. Bayern, die VAE und Oman haben einen reichen Erfahrungsschatz gesammelt und wollen noch schneller vorankommen.

Neben dem Umgang mit Abfällen spielt auch die Aufbereitung von Abwasser in der Region eine große Rolle. Sowohl in Oman als auch in den VAE sind Investitionen in der Abwasserinfrastruktur geplant. Auch ein Ausbau der Meerwasserentsalzungsanlagen für die Produktion von Trinkwasser soll erfolgen.

Bei unvermeidbaren Müllmengen sind Waste-to-Energy-Konzepte vielversprechend. Auch Waste-to-Hydrogen und Wasserstofftechnologie-Anwendungen und -konzepte sind Themen der Reise.

Oman

In Maskat – dem ersten Reiseziel – besuchen wir die Oman Sustainability Week, die das Ministry of Energy and Minerals organisiert und die zu den Themen Nachhaltigkeit, Umwelt, Kreislaufwirtschaft Gesprächsmöglichkeiten bietet. Diese Veranstaltung ist eine Schlüsselplattform für Nachhaltigkeit, die eng mit der Vision Omans für 2040 und den globalen Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen verbunden ist.

Oman plant umfangreiche Investitionen, darunter der nationale Wassersektor-Masterplan (2015-2040) mit einem Budget von 6,5 Milliarden US-Dollar und die nationale Energiestrategie 2040, die eine 30%ige Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen bis 2030 anstrebt. Für bayerische Unternehmen, die in Wasseraufbereitung, erneuerbaren Energien und Energieeffizienz spezialisiert sind, bieten sich hier bedeutende Geschäftsmöglichkeiten.

Oman strebt außerdem bis 2040 eine Position unter den 20 innovativsten Ländern an. Für bayerische Technologie- und Innovationsunternehmen öffnet sich damit ein Tor für den Export fortschrittlicher Technologien und die Teilnahme an ambitionierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Omans Engagement im Klimaschutz schafft Möglichkeiten für Unternehmen im Bereich Umwelttechnologie und -management. Projekte zur CO2-Reduzierung, nachhaltige Mobilitätslösungen und die Entwicklung grüner Infrastrukturen sind nur einige der Bereiche, in denen bayerische Unternehmen einen signifikanten Beitrag leisten können.

Die Veranstaltung bietet eine ausgezeichnete Plattform für den Aufbau von Geschäftsbeziehungen und strategischen Partnerschaften mit Schlüsselakteuren in Oman und der GCC-Region. Durch Ihre Teilnahme demonstrieren Sie Ihr Engagement für globale Nachhaltigkeitsziele im Sultanat.

VAE

In den VAE setzt man die unermüdlichen Bemühungen fort, Abfälle unterschiedlicher Art und Größe durch Aufbereitung und Recycling zu reduzieren und sie in wertvolle wirtschaftliche Ressourcen und umweltfreundliche Produkte umzuwandeln, die in verschiedenen Bereichen und Projekten verwendet werden können. Es werden immer wieder neuen Praktiken und innovative Technologien im Bereich der Abfallbehandlung und des Recyclings beschaffen, um die Umstellung auf Deponien zu beschleunigen. Projekte für die Errichtung von Recyclinganlagen für Altbatterien aus Elektrofahrzeugen sowie die vom UAE Ministry of Climate Change and Environment auf COP28 angekündigte „Waste to Zero“ Initiative sind nur einige der zahlreichen Maßnahmen die neue Marktchancen für bayerische Unternehmen eröffnen könnten.

Daneben sind auch der Umgang mit Abwasser und Projekte zur Wassergewinnung aktuelle Themen in den VAE. Neben dem Klimawandel sind auch die schnell wachsende Bevölkerung und ein luxuriöser Lebensstil Treiber für zunehmende Wasserknappheit. Bis 2026 sollen in Abu Dhabi insgesamt 1,5 Milliarden US-Dollar (US$) in den Ausbau weiterer Meerwasserentsalzungsanlagen investiert werden.

IHR BENEFIT

Das Ziel dieser Reise unter der Leitung von Georg Schmidt ist es, Ihnen und Ihrem Unternehmen neue Chancen in einem attraktiven internationalen Markt zu eröffnen. Durch das spannende Reiseprogramm, bekommen Sie vielfältige Möglichkeiten zum Networking und dem Erkunden relevanter Märkte.

  • Treffen Sie relevante Gesprächspartner vor Ort 
  • Kommen Sie in Kontakt mit interessanten Reiseteilnehmern
  • Profitieren Sie von unserem Netzwerk weltweit

HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Dann können Sie sich mit uns sowie Karin Zangerl von der Bayerischen Repräsentanz in den VAE und Sousann El-Faksch, Repräsentanz der Deutschen Wirtschaft Oman (AHK), bei einer ONLINE-INFORMATIONSVERANSTALTUNG am 22.01.2024 um 11Uhr über geplante Programmpunkte und Möglichkeiten austauschen.

Zur Teilnahme registrieren Sie sich bitte über diesen Link

INTERESSE BEKUNDEN

Ihr Interesse an der Reise teilen Sie uns bitte zunächst unverbindlich über den Button „Interesse bekunden“ mit.

Themen:

  • Waste
  • Waste-to-Energy
  • Hydrogen
  • Waste Water
  • Water

Ihre Vorteile:

Profitieren Sie von politischer Unterstützung bei Ihren Exportgeschäften. 

Veranstalter:

  • BAYERN INTERNATIONAL
  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie

Ansprechpartner

Interesse bekunden

Erfahren Sie mehr über Delegationsreisen

Profitieren Sie von politischer Unterstützung bei Ihren Exportgeschäften. 

  • Bayern International ermöglicht Betrieben einen gemeinsam starken Auftritt im Ausland, davon profitieren vor allem KMU. Für Mühldorfer ist es geradezu ideal, mit Bayern International zu reisen und somit an extrem wichtige Vorinformation zu kommen. Danke, es hat sich jedes Mal gelohnt. 

    Elisabeth Hintermann, Mühldorfer GmbH & Co. KG

  • Die gute Organisation und Vorbereitung von Auslands- und Geschäftsreisen durch Bayern International ist für uns als Mittelständler eine enorme Hilfe und Unterstützung in der Geschäftsanbahnung und zur Erschließung neuer Absatzmärkte. 

    Joachim Kerscher, Geschäftsführer und Inhaber, Kerscher Schalung+Baugeräte

  • Auf der Delegationsreise nach Brasilien war es uns möglich, von wertvollen Kontakten und interessanten Vorträgen zu profitieren. Ohne den Support von Bayern International wäre unsere Firmengründung mit Sicherheit nicht so schnell möglich gewesen. 

    Vera Lahme, upgrade hospitality GmbH