Seidenstraße - konkrete Chancen und Geschäftsmöglichkeiten für Bayern

07.05.2018

One-Belt-One-Road (OBOR) (Bildquelle: https://seidenstrasse.bayern/ - ©Getty Images)

Initiative „Belt and Road“ (IBR) - OBOR (One Belt One Road) - Neue Seidenstrasse - New Silk Road - Alte Seidenstraße

"A dozen names - meanings same" würde der Engländer wohl dazu sagen. Reduzieren lässt sich die Seidenstrasse wohl auf einen kurzen Satz: Eine Verbindung zwischen Morgen- und Abendland, vom Orient in den Okzident und zurück.
Dafür notwendig: Gut ausgebaute Strassen!

Die von Chinas Staatspräsident Xi Jinping ausgerufene "Neue Seidenstrasse" ist ein Jahrhundertprojekt, das derzeit weltweit Beachtung findet. Durch die geplante Vervollständigung der Seidenstrassen-Trasse (Asien - Mittlerer Osten - Balkan - (Pan-)Europa - Afrika - Mittel-/Süd-/Nord-Amerika) dürfte die Welt ein Stück weit zusammenrücken. Besondere Aufmerksamkeit in Deutschland bzw. Bayern finden derzeit die bereits laufenden <link https: www.tagesschau.de wirtschaft seidenstrasse-107.html external-link-new-window>Bahnverbindungen (Quelle: tagesschau.de) über die sogenannte Nordroute: Unter anderem von Duisburg (12 Tage) bzw. <link https: www.mittelbayerische.de region nuernberg-nachrichten es-faehrt-ein-zug-nach-chengdu-21503-art1389226.html external-link-new-window>Nürnberg (Quelle: Mittelbayerische Zeitung) über Polen, Moskau und Jekaterinburg, weiter über Kasachstan oder die Mongolei bis zu Metropolen in China.

Ergänzend ist aber auch eine südliche Verbindung in der näheren Planung, die über Österreich, das schwarze Meer und die Türkei in Richtung Ost- und Mitteleuropa verlaufen soll. Der Donauraum, mit der Möglichkeit der trimodalen Gestaltung der Verkehrsabläufe - Schiene (<link http: www.heute.at wirtschaft news story erster-direkt-zug-aus-china-in-wien-eingetroffen-56004576 external-link-new-window>Direktzug China- Österreich, Quelle: heute.at), Straße (<link https: www.europa-orient-rallye.de external-link-new-window>Europa Orient Rallye, Quelle: europa-orient-rallye.de) und Wasserstraße (<link https: derstandard.at oesterreich-zweigleisig-zwischen-china-und-russland external-link-new-window>Österreich zweigleisig zw. China & Russland, Quelle: derStandard.at) - bietet dabei interessante und zugleich praktische Lösungsansätze.

Am 25. Juli 2018 (25.07.2018) findet in Nürnberg ein Kongreß "Handeln auf neuen Wegen" zu den bayerischen Chancen entlang der Seidenstraße statt. Zielgruppe sind insbesondere deusche und bayerische Firmen, die in Form von Erfahrungsberichten die Chancen des Megaprojekts nutzen können.
Orientierung.

Teilnahmebedingungen für Kongressteilnehmer sowie weitere Informationen erhalten Sie unter: <link https: seidenstrasse.bayern external-link-new-window>

seidenstrasse.bayern


Unter <link https: twitter.com hashtag seidenstrasse twitter-timeline>#seidenstrasse können Sie den Entwicklungen ebenfalls folgen.


Ansprechpartner für Rückfragen:

Kongreßorganisation "Seidenstraße 2018 – Handeln auf neuen Wegen" am 25. Juli 2018, NürnbergMesse GmbH
Bettina Focke
Tel.: +49 (911) 8606-8444
E-Mail: <link>bettina.focke@nuernbergmesse.de

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Energie und Technologie - Internationalisierung Länderbereich China
Gabriele Fink
Tel.: +49 89 2162-2591
E-Mail: <link>gabriele.fink@stmwi.bayern.de

IHK Nürnberg für Mittelfranken - Referat Asien-Pazifik
Dr. Manuel Hertel
Tel.: +49 911 1335-424
E-Mail: <link>manuel.hertel@nuernberg.ihk.de

Bayern International - Seidenstraße im Fokus - Referat Öffentlichkeitsarbeit
Luitpold Sedlmeier
Tel.: +49 (89) 660566-107
E-Mail: <link>lsedlmeier@bayern-international.de

zur Übersicht