Warenursprung und Präferenzen

Einführung in die Handhabung der Präferenzregelungen der Europäischen Union mit den Partner-Ländern

  • Ort:
  • Coburg, Deutschland
  • Termin:
  • 20.05.2019 
  • Details

    Beschreibung:

    Präferenzregelungen und Freihandelsabkommen, die die Europäische Union mit verschiedenen Staaten und Staatengruppen abgeschlossen hat, können beim Import und Export zu Wettbewerbsvorteilen durch Zollbegünstigungen führen. Die Ausschöpfung dieser Möglichkeiten setzt in der Praxis für die verantwortlichen Mitarbeiter fundierte Kenntnisse des Präferenz-Systems voraus. Lieferantenerklärungen stellen dabei ein wichtiges Instrument für den Handel in der EU im Rahmen der Präferenzregelungen dar.

    Ursprungspräferenzen erfordern einen dokumentierten präferenziellen Ursprung einer Ware. Hierfür gilt zwar eine im Grundsatz vergleichbare Ursprungssystematik, wegen der bestehenden Unterschiede ist der Ursprung dennoch abkommensbezogen zu prüfen.

    Die Ermittlung des präferenziellen Ursprungs und dessen Dokumentation ist daher gleichermaßen von Bedeutung für Exportunternehmen, wie für Betriebe, die Lieferantenerklärungen abgeben.

    Unser Tagesseminar soll die notwendigen Kenntnisse des Präferenzrechts auf aktuellem Rechtsstand vermitteln.

    Veranstaltungsart:

    Info- und Sonderveranstaltung

    Themen:

    1. Abgrenzung der betroffenen Rechtsgebiete

    - Zollrechtlicher Status/Ursprung

    - präferenzieller/nichtpräferenzieller Ursprung

     

    2. Präferenzarten und Länder

    - Überblick über bestehende und Ausblick auf künftige Abkommen

     

    3. Ermittlung des Ursprungs bei klassischen Freihandelsabkommen sowie CETA, insbesondere:

    - ausreichende Be-/Verarbeitung (Minimalbehandlungen, Listenkriterien, allgemeine

    Toleranzklausel, Ursprungserwerb bei gebrochener Fertigung)

    - Kumulierung

     

    4. Dokumentation des Ursprungs:

    - Ausstellung von Präferenznachweisen, Ursprungserklärungen (als ermächtiger Ausführer (EA) oder als registrierter Ausführer (REX) und Lieferantenerklärungen

    Veranstalter:

    • IHK Coburg
  • Ansprechpartner

    Elisabeth Löhr, loehr@coburg.ihk.de 09561/7426-14
    Sylvia Kaiser, kaiser@coburg.ihk.de 09561/7426-45

  • Links & Downloads

    Links:

    Dateien:

    Veranstaltungstermin importieren:

    iCal-Datei downloaden Importieren Sie diesen Veran­staltungs­termin bequem über diese iCal-Datei in Ihren persönlichen Kalender.

Für die Aktualität der Veranstaltungshinweise unserer Partner kann Bayern International keine Gewährleistung übernehmen.