INTRASTAT 2019

  • Ort:
  • Coburg, Deutschland
  • Termin:
  • 03.04. 
  • Details

    Beschreibung:

    Thema:

    Für Unternehmen, die grenzüberschreitenden Warenhandel mit EU-Partnerländern betreiben, ist die „Intrastat“-Meldung zwingend vorgeschrieben, wenn die aktuellen (Jahres) An- meldeschwellen (2019: Versendung 500.000 Euro, Eingang, 800.000 Euro) überschritten wurden. Wenngleich die Erstellung der Meldung selbst wenig problematisch erscheint, so sind es in der Regel die Besonderheiten, die den Auskunftsgebenden Probleme bereiten.

     

    -Wer ist meldepflichtig, wenn mehrere Partner an der Transaktion beteiligt sind?

    - Zu welchem Zeitpunkt ist die Meldung abzugeben?

    - Wie sind Ersatzlieferungen, Bearbeitungen, Beistellungen zu behandeln?

    - Wann sind Berichtigungen erforderlich?

    - Müssen die Statistikmeldungen mit den Steuerdaten übereinstimmen?

    - Welche Vereinfachungen oder Befreiungen sieht das Intrastat-System vor?

    …sind nur einige von häufigen Fragestellungen.

    Ein Kernpunkt der Intrastat ist die enge Verbindung der Intrastat zur Umsatzsteuer. Für die Auskunftspflichtigen ist es wichtig, sich mit den Gemeinsamkeiten/Unterscheidungen dieser beiden Rechtsgebiete vertraut zu machen.

    Der Brexit wirkt sich auch auf die statistische Erfassung des Warenverkehrs mit dem Vereinigten Königreich aus. Die Neuerungen und Besonderheiten werden vorgestellt.

     

    Weiter fortgeschritten sind die Arbeiten an der Modernisierung der Intrastat (Stichwort „Einstromverfahren“ und “neue Angaben in der Versendungsmeldung“). Hierzu erhalten die Teilnehmer einen aktuellen Überblick, insbesondere auch zum Stand der neuen Statistik-Gesetzgebung „FRIBS“.

    Veranstaltungsart:

    Info- und Sonderveranstaltung

    Themen:

    • Allgemeine Einführung

    • Aktuelle Änderungen

    • Auswirkungen des Brexit auf die Intrastat / Extrastat

    • Leitfaden zur Intrahandelsstatistik 2019

    • Anwendungsbereich / Auskunftspflicht

    • Verlangte Informationen (Merkmale)

    • Befreiungen, Vereinfachungen und Erleichterungen

    • Besondere Warentransaktionen

    • Was geschieht mit den Meldedaten im Statistischen Bundesamt?

    • Ausgewählte Fallbeispiele

    • Moderne Anmeldeformen, Korrekturen

    • Zusammenhänge zwischen Statistik/Umsatzsteuer/Zoll

    • Intrastat-Kontrollen/Mahnwesen

    • Teilnehmerfragen

     

    • Aktuelle Themen:

    - Modernisierung der Intrastat

    - Neue Statistikgesetzgebung

    - Mögliche Auswirkung der – Umsatzsteuerreform auf die Intrastat

    Veranstalter:

    • IHK Coburg
  • Ansprechpartner

    Elisabeth Löhr, loehr@coburg.ihk.de, 09561/7426-14
    Sylvia Kaiser, kaiser@coburg.ihk.de, 09561/7426-45

  • Links & Downloads

    Links:

    Dateien:

    Veranstaltungstermin importieren:

    iCal-Datei downloaden Importieren Sie diesen Veran­staltungs­termin bequem über diese iCal-Datei in Ihren persönlichen Kalender.

Für die Aktualität der Veranstaltungshinweise unserer Partner kann Bayern International keine Gewährleistung übernehmen.