Bayerns Wirtschaftsminister Zeil zieht positive Halbjahresbilanz bei internationalem Weiterbildungsprogramm

13.09.2009

MÜNCHEN Das internationale Weiterbildungsprogramm ‚Bayern – Fit for Partnership’ erweist sich als krisentauglich. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil zur Halbjahresbilanz: „Das Programm stößt trotz konjunkturell schwieriger Lage auf hervorragende Resonanz. Im laufenden Jahr haben wir bereits acht Projekte durchgeführt. Bayern International konnte dabei 201 bayerische Unternehmen mit 131 ausländischen Fach- und Führungskräften zusammenbringen.“

Bayern International-Geschäftsführer Hans-Joachim Heusler erklärt: "Das Programm ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil in der Exportförderung. Durch 'Bayern – Fit for Partnership’ ermöglichen wir bayerischen Unternehmen die Kontaktaufnahme mit potentiellen Partnern aus dem Ausland. Der Aufwand für unsere Unternehmen ist dabei minimal, weil wir die Kunden direkt in die bayerischen Firmen bringen.“ Auch Ausstellerbefragungen zeigen, dass sich die Teilnahme für bayerische Firmen lohnt. "Die Befragungen im Nachgang der Projekte 2009 ergaben eine fast 100-prozentige Zufriedenheit der Unternehmen. Besonderer Wert wird auf eine gelungene Zusammensetzung der ausländischen Delegation gelegt. Davon profitieren beide Seiten“, so Wirtschaftsminister Zeil. Bis Jahresende sind noch zwei Delegationen geplant, eine zum Thema Bauwirtschaft mit Bosnien und Herzegowina im Oktober, und eine zur Umwelttechnik mit Rumänien im November. Für das nächste Jahr gibt es bereits eine Vielzahl an Projektvorschlägen von Partnerorganisationen aus dem In- und Ausland. Das neue Programm 2010 erscheint im Oktober.

Das 'Bayern – Fit for Partnership'-Programm holt ausländische Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Kommunen und dem staatlichen Bereich nach Bayern. Dort werden sie zu bestimmten Themen weitergebildet und kommen in Kontakt mit bayerischen Unternehmen. So entstehen vielfach Lösungen für Probleme im jeweiligen Heimatland. Weitere Informationen sind im Internet unter www.bayern-international.de oder direkt bei Bayern International unter der Telefonnummer: 089 / 66 05 66-0 erhältlich.

zur Übersicht