Zeil: „Messen und Unternehmerreisen sind eine unschlagbare Kombi bei der weltweiten Markterschließung“

12.03.2013

MÜNCHEN   Jeder zweite Euro wird in Deutschland auf den Weltmärkten verdient und auch der bayerische Mittelstand ist weltweit gut aufgestellt. Der Freistaat Bayern unterstützt seine Unternehmen daher mit einem bundesweit einzigartigen und breitgefächerten Angebot an Exportförderung. Ein wichtiger Baustein ist das Projekt MessePlus von Bayern International, Bayerns Gesellschaft für Außenwirtschaftsförderung. „MessePlus vereinigt zwei sehr erfolgreiche Instrumente der Internationalisierung: Auslandsmessen und Unternehmerreisen. In Verbindung ermöglichen diese zwei Maßnahmen eine effektive und gründliche Markterschließung“, erklärt Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil.

MessePlus-Reisen sind zweitägige Unternehmerreisen im unmittelbaren räumlichen und zeitlichen Zusammenhang zu einer Messe mit gleichem Branchenbezug und -fokus. Sie bieten unter anderem Firmenbesichtigungen und Kooperationsbörsen vor Ort, wodurch sie den Unternehmen schnell einen umfassenden Einblick in Land und Märkte vermitteln. Zudem wird durch den entstandenen Synergieeffekt in Verbindung mit einer Messe der zeitliche und finanzielle Aufwand einer Markterschließung verringert.

Bisherige Pilotprojekte von Bayern International wurden von den Unternehmen im Freistaat sehr gut angenommen. Daher plant Bayern International im Jahr 2013 erstmals zwölf Unternehmerreisen und rund 60 Auslandsmessen. Im Programm der MessePlus-Reisen stehen Messen in Südkorea, China, Vietnam, Nigeria oder Brasilien. Vier der MessePlus-Reisen werden für Firmen der bayerischen Medizintechnik angeboten, eine weitere nach Brasilien für die Branche Broadcast anlässlich der SET Broadcast. „Mit unserem erfolgreichen Projekt können Firmen das Beste aus ihrer Messebeteiligung im Rahmen des Bayerischen Gemeinschaftsstandes herausholen. Die weiß-blauen Firmen sollen so neue Märkte noch leichter erobern“, betont Zeil. Die Teilnahme an den Reisen steht allen bayerischen Unternehmen offen.

Weitere Informationen unter www.bayern-international.de/veranstaltungen

zur Übersicht