Wasser Marsch – Wassertechnologie aus Bayern

22.05.2013

Quasi aus dem Nichts wurde eine Zeltstadt vor den Toren von Bydgoszcz, 140 km südlich von Danzig gelegen, errichtet, wo sich vom 7. bis 9. Mai die Vertreter der Wasserwirtschaft Polens und der Welt auf der Messe Wod-Kan trafen. Die Veranstaltung ist seit 1992 fest im polnischen Messekalender verankert. 365 Aussteller aus Polen und dem Ausland präsentierten dort ihre Produkte und Dienstleistungen auf etwa 9.500 qm Ausstellungsfläche in zwei Zelten und auf dem Außengelände.

Bayern war zum sechsten Mal mit einem Gemeinschaftsstand vertreten; dieses Jahr waren 15 Unternehmen mit von der Partie. Die Reaktion der Firmenvertreter über die Qualität der Besucher war durchweg positiv. Die leicht stagnierenden Besucherzahlen von geschätzten 7.500 wurden am Bayernstand durch eine Kooperationsbörse aufgefangen, bei der die teilnehmenden Aussteller sehr gute Kontakte neu aufnehmen und bereits bestehende Verbindungen in interessanten Gesprächen weiter ausbauen und pflegen konnten.

Michael Kern, Geschäftsführer der AHK Polen und zugleich Repräsentant des Freistaates Bayern, informierte die bayerischen Firmen am ersten Messetag über die wirtschaftliche Lage des Landes und ließ es sich nicht nehmen, beim anschließenden Get-together am Bayernstand den eigens dafür zubereiteten Obatzdn zu kosten. Dieses zwanglose Zusammensein bot den Unternehmen einen überaus angenehmen Rahmen für den weiteren Austausch zur aktuellen Entwicklung in Polen.

Auch im nächsten Jahr ist ein Bayernstand auf der Wod-Kan geplant, womit dann das siebte Mal die weiß-blauen Flaggen über dem Veranstaltungsgelände wehen. Das genaue Datum steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

Kontakt:

Martina Mrosek
Bayern International GmbH
Tel.: 089-660566-305
Fax: 089-660566-150
E-Mail: mmrosek@bayern-international.de

zur Übersicht