Viel Bier für Russland – Maschinenbau für die Getränkeindustrie

04.02.2016

In den letzten Jahren hat sich die russische Getränkeindustrie von einer eher schwachen Branche zu einem bedeutenden Wachstumsträger des russischen Lebensmittelsektors entwickelt. Der Pro-Kopf-Verbrauch von Bier stieg von den 1990er Jahren bis 2007 von 15 Liter auf 81 Liter. Der Marktanteil russischer Bierproduzenten stieg im gleichen Zeitraum von 8 auf 18%. Einhergehend mit den hohen Temperaturen im Sommer entwickelt sich der Markt für alkoholfreie Getränke rasant. Der bisher höchste Verbrauch in diesem Sektor wurde 2010 mit 4,37 Mrd. Litern verzeichnet. Die Produktion erfolgt zu 90% in Russland.

Die russische Regierung möchte in den kommenden Jahren die Versorgungssicherheit des Landes durch eigene Ressourcen und inländische Produktion gewährleiten. Heimische Unternehmen erhalten dadurch neue Perspektiven. Sie modernisieren und erweitern ihre Kapazitäten. Dies bedeutet für die bayerische Wirtschaft eine gute Chance. 15 russische Unternehmer aus der Getränkeindustrie werden im Rahmen des Programms „Bayern – Fit for Partnership“ über bayerische Technologien, Anlagen und Systemlösungen für die Getränkeindustrie informiert. Vom 28. Februar bis 04. März 2016 wird die Gruppe zu Gast in Bayern sein und Sie können sich aktiv daran beteiligen, um Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu präsentieren.

Über „Bayern – Fit for Partnership“ (BFP):

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership“ ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken. Um die Organisation, Dolmetscher und die Delegationsbetreuung durch erfahrene Partner kümmern wir uns!

Bayern – Fit for Partnership“ ist ein vom Bayerischen Wirtschaftsministerium initiiertes und finanziertes internationales Weiterbildungsprogramm. Organisatorisch betreut wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern. Durchgeführt wird das Projekt von der Commit GmbH.

 

Kontakt

Barbara Hilbich
Bayern International
Tel.: 089 660566-102
Fax: 089 660566-150
E-Mail: bhilbich@bayern-international.de

 

Irina Hammes
COMMIT GmbH
Tel.: 030 2061648-17
Fax: 030 2061648-10
E-Mail: i.hammes@commit-group.com

zur Übersicht