Unternehmerreise für die bayerische Luft- und Raumfahrt nach Montréal

24.06.2013

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie organisiert gemeinsam mit Bayern International, der Vertretung des Freistaats Bayern in Québec sowie in Kooperation mit dem bayerischen Aerospace-Cluster bavAIRia e.V. eine Unternehmerreise nach Montréal (Québec, Kanada). Stattfinden wird die Reise vom 1. bis 5. Dezember 2013. Das Angebot der Reise richtet sich an Unternehmensvertreter und Wissenschaftler aus der Luft- und Raumfahrtbranche.

Ziel der Reise ist es, den bayerischen Firmen aus der Luft- und Raumfahrtbranche den Markteinstieg bzw. -ausbau in Kanada zu erleichtern. Durch Gespräche mit Quebecer Firmen und Kooperationspartnern sollen die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Regionen intensiviert werden. Ebenso sollen die Kontakte auf wissenschaftlicher Ebene ausgebaut werden.

Die Unternehmer werden im Rahmen der Reise an dem international renommierten Luft- und Raumfahrtkongress „Aerospace Innovation Forum“ (2. und 3. Dezember) des Quebecer Clusters Aéro Montréal teilnehmen. Die Veranstaltung ist eine ideale Plattform, um mit Entscheidungsträgern der kanadischen und internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie in Kontakt zu treten. Es werden ca. 700 Teilnehmer aus zahlreichen Ländern erwartet. Neben bilateralen Matchmaking-Treffen, welche parallel zu der Konferenz angeboten werden, können sich die Teilnehmer voraussichtlich in Form von Kurzpräsentationen auf dem Kongress präsentieren. Weitere Informatinen dazu unter www.aeromontreal.ca/2013forum/

Am 5. Dezember sind zusätzlich für die Delegationsteilnehmer Unternehmensbesuche bei einigen großen Quebecer Luft- und Raumfahrtunternehmen wie z.B. Bombardier, Pratt & Whitney Canada und Bell Helicopter Canada geplant.

Als fünftgrößte Luft- und Raumfahrtindustrie weltweit beschäftigt Kanada mit mehr als 400 Unternehmen über 81.000 Mitarbeiter. Dabei ist Québec mit einem jährlichen Umsatz von 12 Mrd. CAD (ca. 9 Mrd. Euro) alleine im Großraum Montreal das Zugpferd im Luft- und Raumfahrtbereich. Etwa 210 Unternehmen in der Region Montréal decken ca.60% der kanadaweiten Produktion ab. Zudem werden 70% der kanadischen Ausgaben für Forschung und Entwicklung in die Luftfahrt in Québec investiert. Der Großraum Montréal ist neben Toulouse und Seattle eines der drei weltweiten Luft- und Raumfahrtzentren, an welchen Flugzeuge komplett gebaut werden können. Hersteller wie Bombardier, Pratt & Whitney, CAE und Bell Helicopter Canada haben Ihren Sitz im Großraum Montréal. Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link. http://www.aeromontreal.ca/content/uploads/files/21092012/AERO_0279_ProfileAero_EN_A-2012_LR.pdf

Interessierte bayerische Unternehmen aus der o.g. Branche werden gebeten, ihr Interesse an einer Teilnahme bis zum 19. August 2013 schriftlich mitzuteilen. Die Interessenten werden im Anschluss zur Teilnahme eingeladen und erhalten dann auch weitere Informationen (Kosten, Programmentwurf etc.); erst daraufhin erfolgt die verbindliche Anmeldung. Sollte die Anzahl der interessierten Unternehmen die vorhandenen Flug- und Hotelkontingente überschreiten, ist eine Auswahl der Unternehmen erforderlich, bei der auch der Eingang der Interessensbekundung berücksichtigt wird.

Kontakt:

Rosi Saubert
Bayern International
Tel.: 089 660566–204
Fax: 089 660566–150
E-Mail: rsaubert@bayern-international.de

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Christina Schultz
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur,
Verkehr und Technologie
Tel.: 089 2162–2693
E-Mail: christina.schultz@stmwivt.bayern.de

zur Übersicht