Türkei: attraktiver Markt für Wasserkraft – Türkische Delegation besucht Bayern

18.09.2015

Die Türkei hat ehrgeizige Ziele: Bis zum Jahr 2023, dem hundertjährigen Jubiläum der Republik, möchte man zu den 10 größten Wirtschaftsnationen der Welt gehören (derzeit rangiert das Land auf Platz 17). Hierfür muss die türkische Wirtschaft bis 2023 kontinuierlich wachsen. Eine der interessantesten Branchen ist der Energiesektor, der über ein sehr großes Wachstumspotenzial verfügt.

Ob diese Entwicklung gelingt, hängt maßgeblich vom Erfolg der türkischen Energiepolitik ab. Im Bereich der erneuerbaren Energien birgt nach Experteneinschätzungen vor allem die Wasserkraft immense Möglichkeiten. Ungefähr die Hälfte des auf ca. 36.000 bis 39.000 MW bezifferten Potentials ist dort aktuell noch ungenutzt. Dies hat auch die Energiewirtschaft erkannt, weshalb in der Türkei die Anzahl der Wasserkraftwerke stark steigt. 

Im Rahmen von „Bayern – Fit for Partnership“ (BFP) wird eine Delegation aus der Türkei vom 12. Bis 16. Oktober durch Bayern touren und sich zum Thema Wasserkraft weiterzubilden sowie hochwertige Produkte und Dienstleistungen bayerischer Anbieter kennenlernen. Hierbei sind zum Thema Wasserkraft bayerische Anbieter von folgenden Produkten und Dienstleistungens gefragt:

  • Komplettanbieter / Bauunternehmen
  • Komponentenhersteller (z.B. Turbinen, Stahlwasserbau, Automatisierung, Meß- und Regeltechnik)
  • Planung und Beratung

Dabei können Sie aktiv an der Programmgestaltung mitwirken und von BFP profitieren:

  • Individueller Besuch der Delegation in Ihrem Unternehmen
  • Gemeinsamer Besuch einer von Ihnen (mit) realisierten Anlage (oder mit Ihren Produkten ausgestattet)
  • Beteiligung an einer halbtägigen Hausmesse

Der Investitionsbedarf ist hoch! Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, um einfach und direkt persönliche Kontakte zu relevanten Entscheidungsträgern aufzubauen und daraus erfolgreich Geschäftsbeziehungen zu entwickeln.

Über „Bayern – Fit for Partnership“

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership“ ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken. Um die Organisation, Dolmetscher und die Delegationsbetreuung durch erfahrene Partner kümmern wir uns!

„Bayern – Fit for Partnership“ ist ein vom Bayerischen Wirtschaftsministerium initiiertes und finanziertes internationales Weiterbildungsprogramm. Organisatorisch betreut wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern. Durchgeführt wird das Projekt von der TUM Tech GmbH.

Kontakt:

Maria Deml
Bayern International
Tel.: 089 660566-105
Fax: 089 660566-150
E-Mail: mdeml@bayern-international.de  

Dr. Christian Hackl
TUM Tech GmbH
Tel.: 089 30 66 95-10
Fax: 089 30 66 95-66
E-Mail: veranstaltung@tumtech.de 

zur Übersicht