Treffen Sie den Bayerischen Repräsentanten: Ländersprechtage zu Brasilien in Franken

17.05.2016

Brasilien ist seit vielen Jahren Hauptanziehungspunkt für bayerische Exporte und Investitionen in Südamerika. Der Markt mit über 200 Millionen Einwohnern sowie eine gut entwickelte Industrie, lockt Jahr für Jahr rund 50 neue deutsche Firmen an den Zuckerhut. Gleichzeitig sind aber die Eintrittshürden und immer wieder aufkeimende Krisen nicht zu unterschätzen. Grund genug, sich vor der Entscheidung für das Land am Amazonas gut zu informieren.

Sie möchten eine erste Einschätzung Ihrer Marktchancen in Brasilien oder einen Überblick über die Vertriebsstrukturen? Sie fragen sich, welche Chancen und Besonderheiten der Markt bringt? Sie suchen potenzielle Partner für den Markteinstieg? Oder suchen Sie Problemlösungen für derzeitige bestehende Geschäfte?

Informieren Sie sich auf den beiden Ländersprechtagen zu Brasilien. Diese finden am Montag, den 11. Juli 2016 in der IHK Aschaffenburg und am Dienstag, den 12. Juli 2016 in der IHK Coburg statt.

Als Experte steht Ihnen der langjährige Repräsentant des Freistaates Bayern in Brasilien, Martin Langewellpott, zur Verfügung.

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie einen Fragebogen, den Sie bitte ausgefüllt an uns zurückschicken. Wir leiten diesen an Ihre Gesprächspartner weiter, damit er sich schon vorab auf Ihr Gespräch vorbereiten kann.

Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Weitere Informationen erhalten Sie von der jeweiligen Industrie- und Handelskammer. Anmeldungen werden bis 4. Juli erbeten. 

Kontakt:

Eva Hildenbrand
IHK Aschaffenburg
Tel.: 06021 880-133
Fax: 06021 880-22133
E-Mail: hildenbrand@aschaffenburg.ihk.de

Elisabeth Löhr
Industrie- und Handelskammer zu Coburg
Tel.: 09561 7426-14
Fax: 09561 7426-6614
E-Mail: loehr@coburg.ihk.de 

zur Übersicht