Thailand stellt sich der Wasserproblematik- Premiere für den Bayernstand auf der Wassermesse Thai Water

23.09.2014

Wassermanagement gewinnt seit einigen Jahren in Thailand deutlich an Bedeutung. Die zunehmende Industrialisierung, die wachsende Bevölkerung und die steigende Verschmutzung des Wassers führen zu einem stärker werdenden Wasserbedarf. Nur noch 14% des Oberflächenwassers haben Trinkwasserqualität. Gerade in der Trockenzeit ist ein Trinkwassermangel spürbar und erste Nutzungs- und Verteilungskonflikte entstehen.   

Positiv ist, dass das Bewusstsein für Umweltschutz in Thailand landesweit zugenommen hat und die Wasserverschmutzung zunehmend als Problem wahrgenommen wird. Geprägt von den dramatischen Folgen der Flutkatastrophe im Jahr 2011 möchte Thailand in den kommenden Jahren und mithilfe privater Initiativen eine langfristige Lösung in Wassermanagement und Flutprävention herbeiführen. Der dafür geschaffene Masterplan sieht Investitionen über rund 12 Mrd. US$ für Dämme, Reservoire, Auffangbecken, Umlenkkanäle und IT-Frühwarnsysteme vor.

Die Messe Thai Water ist ein wichtiger Hub für Südostasiens Wasserwirtschaft. Allein 2012 haben die etwa 230 Aussteller auf 4000m² ihre Produkte und Lösungen im Bereich Wassermanagement, Bewässerung, Kanalisation, Trinkwasserproduktion, Ressourcennutzung und Nachhaltigkeit präsentiert. Das Bayerische Wirtschaftsministerium – vertreten durch Bayern International – organisiert zusammen mit der IHK Nürnberg für Mittelfranken und asfc zum ersten Mal einen geförderten Gemeinschaftsstand auf der Messe. Profitieren Sie von der finanziellen und organisatorischen Unterstützung, die Ihnen im Vorfeld der Messe geboten wird und nutzen Sie auch die zahlreichen kostenlosen Serviceleistungen am Bayernstand vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass Anmeldungen für den Gemeinschaftsstand nur bis spätestens 23. Januar 2015 möglich sind. Die Teilnahmeunterlagen sowie nähere Informationen zur Messe finden Sie in unserer Veranstaltungsdatenbank.

Kontakt:

Martina Mrosek
Bayern International
Tel.: 089 660566-305
Fax: 089 660566-150
E-Mail: mmrosek@bayern-international.de 

zur Übersicht