Start der bayerischen Messebeteiligungen auf internationalen Broadcastmessen / Bayerns Top-Medienunternehmen mit Bayernstand auf der Cabsat und NAB vertreten

01.03.2010

MÜNCHEN  Bayerische Firmen der Film- und Fernsehbranche präsentieren sich mit dem Bayerischen Messebeteiligungsprogramm weltweit. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil: "Mehr als ein Viertel der deutschen Top-Medienunternehmen kommen aus Bayern. Mit dem Bayerischen Messebeteiligungsprogramm unterstützen wir die Unternehmen der bayerischen Broadcast-Branche dabei, sich weltweit auf den wichtigen Messen zu präsentieren."

Die Broadcast-Messen starten in diesem Jahr mit der Cabsat vom 2. bis 4. März in Dubai. Bereits zum achten Mal ist Bayern mit einem eigenen Stand und 20 bayerischen Ausstellern vertreten. Die Schwerpunkte liegen bei dieser Messe in der Satelliten-, Rundfunk- und Fernsehtechnik. Mitte April findet die NAB in Las Vegas statt, bei der sich 28 bayerische Firmen aus dem Broadcast-Bereich präsentieren werden. In diesem Jahr haben die bayerischen Unternehmen der Medien- und IT-Branche zudem die Möglichkeit zur Teilnahme an den bayerischen Gemeinschaftsständen auf Messen in Buenos Aires, Mumbai, Moskau und Peking.

Der bayerische Gemeinschaftsstand wird auf rund 50 Messen im Ausland angeboten. Die Teilnahme bayerischer kleiner und mittelständischer Unternehmen wird finanziell durch das Bayerische Wirtschaftsministerium gefördert und von Bayern International organisatorisch unterstützt. Bayern International Geschäftsführer Hans-Joachim Heusler: "Mit dem Bayerischen Messebeteiligungsprogramm wird dem bayerischen Mittelstand die Chance zur unkomplizierten und günstigen Messeteilnahme ermöglicht. Viele renommierte Firmen aus der Film- und Fernsehbranche nutzen unser Serviceangebot.“ Nähere Informationen sind unter www.bayern-international.de abrufbar.

Kontakt:
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
Prinzregentenstr. 28, 80538 München - Briefanschrift: 80525 München
Pressestelle: Dr. Regina Otto
Tel.: 089/2162-2290/91, 2553, 2747
Fax: 089/2162-2614
E-Mail: pressestelle@stmwivt.bayern.de
Internet: www.stmwivt.bayern.de

zur Übersicht