Premiere für den Bayerischen Gemeinschaftsstand in Afrika: Erste bayerische Messebeteiligung auf der Medienmesse Mediatech Afrika

15.07.2015

Sieben Firmen beteiligen sich am Bayerischen Gemeinschaftsstand auf der Mediatech. 2013 präsentierten sich 146 Unternehmen vor über 6.900 internationalen Besuchern.

Aigner: „Bayerns Medienwirtschaft zeigt Präsenz in Afrika“.

München          Am 15. Juli startet die Mediatech in Johannesburg erstmals mit Bayerischem Gemeinschaftsstand. Bayerische Firmen zeigen sich und ihre Produkte vor Ort. Die größte Medien- und Entertainmentmesse im südlichen Afrika präsentiert Trends und neue Technologien aus Broadcast, Film und Audio-Video und bringt die Branche drei Tage lang zusammen. „Nicht nur die Bauwirtschaft profitiert vom Wachstum in Afrika. Auch der Medienwirtschaft öffnet sich z.B. in Südafrika ein Markt mit einem jährlichen Wachstum von rund 10 Prozent. Bayerische Firmen können hier profitieren“, ist Staatsministerin Aigner überzeugt.

Bayern wird sich 2015 und 2016 gleich auf sieben weiteren Messen und einer Unternehmerreise präsentieren. Allein für Firmen aus der Medizintechnik stehen dabei drei Messen auf dem offiziellen Messeprogramm. Darunter die Medic East Africa in Nairobi (Kenia) und die Mediconex in Kairo (Ägypten). Für die Baubranche bietet Bayern in diesem Jahr u.a. eine Unternehmerreise nach Südafrika und Mosambik an und eine Messebeteiligung auf der Bauma conexpo in Johannesburg. Die Umwelttechnologie profitiert von der Teilnahme an der Pollutec Marco in Casablanca (Marokko) sowie der IFAT Africa in Johannesburg.

Bayern International organisiert im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums das Messebeteiligungsprogramm zusammen mit den Organisationen der bayerischen Wirtschaft wie Kammern und Verbände. Unternehmen profitieren nicht nur von der finanziellen Förderung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium, sondern auch von den umfassenden Serviceleistungen von Bayern International und seinen Partnern im In- und Ausland. Weitere Informationen zum Messebeteiligungsprogramm finden Sie unter www.bayern-international.de/messefoerderung.

zur Übersicht