Politische Unterstützung beim Exportgeschäft: Delegationsreise nach Mexiko für die Gesundheitswirtschaft

14.01.2014

Der bayerische Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer wird vom 14. bis 21. Juni 2014 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Mexiko reisen. Zielorte sind die Städte Mexiko City, Monterrey und Guadalajara.  Die Reise richtet sich an Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder bayerischer Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft.

Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit politischen Entscheidungsträgern und mit Wirtschaftsvertretern auf mexikanischer Seite die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen weiter zu intensivieren und neue Kooperationsfelder zu erschließen. Neben den politischen Gesprächen des Staatssekretärs auf Bundes- und Länderebene werden für die begleitende Wirtschaftsdelegation Unternehmergespräche sowie Firmenbesuche angeboten. Wir wollen mit den mexikanischen Krankenhausträgern ins Gespräch kommen und werden konkrete „Matchmaking“-Termine anbieten. Die Reise wird in Kooperation mit dem „Medical Valley“ durchgeführt.

Mexiko bietet in den kommenden Jahren gute Absatzchancen für die Medizintechnik. Ein Wachstumsmotor ist der Erneuerungsbedarf. Zudem müssen die Kapazitäten im öffentlichen Gesundheitssystem ausgebaut werden. Der Staat ist Abnehmer von rund 70 bis 80 % der Geräte. In Mexiko bestehen kaum Einfuhrbarrieren. Zudem profitieren europäische Hersteller von dem bestehenden Freihandelsabkommen mit Mexiko.

Am 19.02.2014 wird in Erlangen von 10-13 Uhr der Workshop Geschäftschancen in Entwicklungs- und Schwellenländer mit dem Schwerpunkt „Lateinamerika/Alianza del Pacífico: Chile, Kolumbien, Peru, Mexiko, Beobachterstaaten“ stattfinden. Hier haben Sie die Möglichkeit sich vorab über den mexikanischen Markt und die Delegationsreise zu informieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie unter  https://medical-valley-emn.de/medical-valley-summit 

Bayerische Firmen werden gebeten, Ihr Interesse an einer Teilnahme unter www.bayern- international.de/mexiko2014 bis Freitag, 28. Februar 2014 mitzuteilen.

Sie werden daraufhin zur Teilnahme eingeladen und erhalten dann auch weitere Informationen zur Reise. Erst danach erfolgt die verbindliche Anmeldung, die bis 11.04.2014 möglich sein wird. Aufgrund der Begrenzung der Teilnehmerzahl behält sich das Bayerische Wirtschaftsministerium eine Auswahl vor, bei der auch der Eingang der Interessensbekundung, die Branchenzugehörigkeit sowie konkrete Anliegen berücksichtigt werden.

Die Reisekosten (Flug und Hotelübernachtung) sowie ggf. die Kosten für Ihr individuelles Programm (evtl. Kooperationsgespräche, etc.) sind von Ihnen selbst zu tragen. Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im Zuge der Außenwirtschaftsförderung des Freistaates Bayern übernommen.

Kontakt:

Marco Flasch
Bayern International
Tel.: 089 660566-202
Fax: 089 660566-150
E-Mail: mflasch@bayern-international.de

Für inhaltliche Fragen stehen Ihnen darüber hinaus zur Verfügung:

Gabriele Fink
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Tel.: 089/ 2162-2591
Fax: 089/ 2162-2460
E-Mail: gabriele.fink@stmwi.bayern.de                   

oder                 

Georg Reichl
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Tel.: 089/ 2162-2434
Fax: 089/ 2162-2460
E-Mail: georg.reichl@stmwi.bayern.de   

Jörg Trinkwalter
Medical Valley Europäische Metropolregion Nürnberg
Tel.: 09131 5302863
Fax: 09131/9704921
E-Mail: joerg.trinkwalter@medical-valley-emn.de 

zur Übersicht