Optimal platziert: Bayerische Aussteller auf der Project Iraq

20.11.2013

Überall wird gebaut in Erbil, der Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan im Nordirak: Hotels, Schulen, Krankenhäuser sprießen aus dem Boden, Investitionen im gesamten Bereich der Verkehrsinfrastruktur zeichnen ein neues Bild der Stadt. Möglich wird dies durch die steigenden Einnahmen aus der Erdölförderung.

Bereits das dritte Jahr in Folge hat sich daher der Freistaat Bayern mit einem offiziellen Gemeinschaftsstand auf der Project Iraq präsentiert, die sich zur bedeutendsten Baumesse in der gesamten Region etabliert hat. Insgesamt sieben bayerische Unternehmen haben ihre hochwertigen Produkte, Technologien und Ingenieurleistungen präsentiert, und das mit Erfolg. Christa Mössner von der BT-bavaria TOOLs GmbH, einem Hersteller von Diamantwerkzeugen aus Ried: „Die Messe hat mir genau die Geschäftskontakte gebracht, die ich für eine erfolgreiche Marktbearbeitung brauche." Auch Volker Wildner, Leiter des Deutschen Wirtschaftsbüros in Erbil, ist von der wachsenden Bedeutung der Region für die deutschen Unternehmen überzeugt. „Made in Germany“ werde von den kurdischen Partnern hoch geschätzt, die Finanzkraft der Wirtschaft sei erheblich und die Sicherheitslage vergleichsweise gut.

Die Nähe zur Türkei ist mit ursächlich dafür, dass große Bauvorhaben häufig von dortigen Unternehmen umgesetzt werden. Dennoch bestehen für hochwertige Produkte, Technologien und Anlagen gute Chancen am schnell wachsenden Markt.

Den Eintritt besonders in schwierige Märkten zu erleichtern, ist eines der wichtigsten Ziele des Bayerischen Messebeteiligungsprogramms: Die Organisation durch Bayern International und seine Partner, die Herstellung von Kontakten vor Ort und die offizielle Präsenz werden von den Teilnehmern sehr geschätzt. Zudem sorgt eine optimale Platzierung auf der Messe für genügend Aufmerksamkeit: Der bayerische Gemeinschaftsstand befand sich auf der Project Iraq in hervorragender Lage direkt am Eingang von Halle 1 auf dem International Fair Ground in Erbil.

Eine erneute Beteiligung an der Messe 2014 ist bereits fest eingeplant.

Save the Date: Die nächste Project Iraq findet vom 21.-24.10.2014 statt. Am besten Sie merken sich den Termin schon einmal vor.

Kontakt:

Sebastian Zettelmeier
Bayern International
Tel.: 089 660566-306
Fax: 089 660566-150
E-Mail: szettelmeier@bayern-international.de

und

Peter Sonnleitner
Industrie- und Handelskammer
für Niederbayern in Passau
Tel. 0851 507-245
Fax 0851 507-240
E-Mail: sonnleitner@passau.ihk.de

zur Übersicht