Noch Plätze frei: Delegationsreise unter politischer Begleitung nach Bulgarien

26.02.2013

Die Staatsekretärin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Katja Hessel wird am 13. und 14. Juni 2013 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Sofia/Bulgarien reisen.

Bis Ende dieser Woche kann man noch sein Interesse für die Reise online bekunden (mit vollständiger Angabe der Adresse, der Position im Unternehmen und evtl. Unternehmenszielen in Bulgarien).

Das Angebot der Reise richtet sich vor allem an Geschäftsführer von Unternehmen aus den Branchen Energiewirtschaft (Energieeffizienz, Erneuerbare Energien), Maschinen- und Anlagenbau, Umwelttechnologien, Infrastruktur und Logistik.

Ziel der Reise ist es, durch Gespräche mit Entscheidungsträgern aus Staat, Wirtschaft, Kammern und Unternehmerverbänden zu einer weiteren Intensivierung der bayerisch-bulgarischen Wirtschaftsbeziehungen beizutragen und neue Felder der Zusammenarbeit zu erschließen. Neben den politischen Gesprächen der Staatssekretärin werden für die Wirtschaftsdelegation fachbezogene Round-Table-Gespräche aus den oben genannten Branchen (je nach Nachfrage) und firmenindividuelle Einzelgespräche mit bulgarischen Unternehmen angeboten. Zudem wird mit einem Bayerischen Abendempfang am 13. Juni 2013 das 10-jährige Jubiläum der Bayerischen Repräsentanz in Sofia feierlich begangen.

Dank konsequenter Sparanstrengungen in den letzten Jahren gehören Haushaltsdefizit und Staatsschulden in Bulgarien zu den niedrigsten innerhalb der EU. Neben politischer Stabilität kann das Land bei Investoren mit niedrigen Arbeitskosten und niedriger Steuerbelastung punkten. Das bayerisch-bulgarische Handelsvolumen ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen. In den ersten drei Quartalen des Jahres 2012 erreichte das bilaterale Handelsvolumen knapp 600 Millionen €. Vor allem die bayerische Ausfuhr ist um fast 50 Prozent gestiegen. Der bayerisch-bulgarische Handel hat noch enormes Potential. Vor allem in den Bereichen Infrastruktur, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sowie Maschinen- und Anlagenbau gibt es für die bayerische Wirtschaft vielfältige und interessante Geschäftsmöglichkeiten.

Sollte die Zahl der interessierten Unternehmen die vorhandenen Flug- und Hotelkontingente überschreiten, ist eine Auswahl der Unternehmen erforderlich, bei der auch der Eingang der Interessensbekundung sowie die Branchenzugehörigkeit berücksichtigt werden.
 
Kontakt:

Sarah Morgenstern
Bayern International
Tel:   089 660566-200
Fax:  089 660566-150
E-Mail: smorgenstern@bayern-international.de

Daneben steht Ihnen für Rückfragen zur Verfügung:

Ursula Heinzel
Bayerisches Staatsministerium für
Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie         
Referat V/2
Tel.: 089 2162-2777
Fax: 089 2162-2791
E-Mail: ursula.heinzel@stmwivt.bayern.de
 

zur Übersicht