Exportgeschäft Bulgarien: Delegation aus der Wasserwirtschaft besucht Bayern

Vom 29. Juni bis 03. Juli 2015 lädt das Bayerische Wirtschaftsministerium im Rahmen von „Bayern – Fit for Partnership“ eine bulgarische Delegation nach Bayern ein. Die Delegation umfasst 15 Vertreter aus Wasserversorgungs- und Wasserentsorgungsgesellschaften und Importeure von Technologien und Produkten für den Sektor Wasserwirtschaft.

Die maroden Wasser- und Abwassersysteme in Bulgarien sowie die alten Kläranlagen müssen dringend modernisiert werden. Zudem haben etwa zwei Millionen Einwohner (Gesamtbevölkerung

7,3 Mio.) keinen Zugang zu Kläranlagen. Dies bezieht sich vor allem auf die Dörfer im Lande, wo lediglich drei Prozent der Bevölkerung einen Zugang zur Kanalisation und zu Kläranlagen haben. In den kommenden Jahren wird daher müssen also auch viele neue Kläranlagen und Wasser- und Abwassersysteme gebaut werden. Die allermeisten Investitionen in den Sektor werden EU-Gelder sein. Insgesamt sollen Umwelt-Projekte in der nächsten Förderperiode 2014-2020 eine herausragende Rolle spielen, da das Land vieles nachzuholen hat. Es wird vorgesehen, dass die EU-Finanzmittel für Projekte im Wassersektor in der oben genannten Periode bis zu 2,9 Milliarden Euro betragen werden.

Bayerische Firmen können vom Delegationsbesuch profitieren und sich aktiv an der Programmgestaltung beteiligen.

Über „Bayern – Fit for Partnership“

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership“ ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen, und sie können darüber hinaus aktiv an der Programmgestaltung mitwirken. Um die Organisation, Dolmetscher und die Delegationsbetreuung durch erfahrene Partner kümmern wir uns!

„Bayern – Fit for Partnership“ ist ein vom Bayerischen Wirtschaftsministerium initiiertes und finanziertes internationales Weiterbildungsprogramm. Organisatorisch betreut wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern. Durchgeführt wird das Projekt vom Kompetenznetzwerk Wasser, Energie und Umwelt Hof e.V.

Nutzen Sie BFP als Marketinginstrument und profitieren Sie von Besuchen ausländischer Fach- und Führungskräfte aus verschiedenen Branchen.

Kontakt: 

Maria Deml
Bayern International
Tel.: 089 660566-105
Fax: 089 660566-150
E-Mail: mdeml@bayern-international.de  

Steffen Magdeburg
Kompetenznetzwerk Wasser, Energie und Umwelt Hof e.V.
Tel.: 09281 8151660
E-Mail: steffen.magdeburg@stadt-hof.de 

Exportgeschäft Bulgarien: Delegation aus der Wasserwirtschaft besucht Bayern