Neue Unternehmerreise für Umwelt- und Wasserwirtschaft: Markterkundung Kolumbien und Costa Rica im September 2014

27.06.2014

Bayerischen Unternehmen mit Interesse an den Märkten Kolumbien und Costa Rica bietet sich eine einmalige Gelegenheit zur Markterkundung und zum Networking: Bayern International organisiert im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums vom 13. bis 21. September 2014 eine Unternehmerreise mit den Stationen Santa Marta und San José. Die Reise richtet sich an Geschäftsführer und Vorstandsmitglieder bayerischer Unternehmen aus der Wasser-/Abfallwirtschaft und Umwelttechnik.

Auf dem Programm steht zudem der Internationale Kongress für Wasser, Abfallwirtschaft, Umwelt und Energie in Santa Marta, Kolumbien, bei dem in diesem Jahr Deutschland das Gastland sein wird. Bayern International wird, um die Interessen der bayerischen Unternehmen zu unterstützen, mit einem Infostand vertreten sein. Im vergangenen Jahr besuchten diesen Kongress 1500 Fachbesucher. Es bietet sich dabei die Gelegenheit, mit Entscheidungsträgern aus der gesamten Andenregion in direkten Kontakt zu treten. Weitere Informationen zu dem Kongress finden Sie im pdf unten. 

Kolumbien konnte in der Vergangenheit bei der Wasserversorgung große Fortschritte erzielen, jedoch bleibt eine Diskrepanz zwischen der Versorgung auf dem Land und in der Stadt. Auch die Wasserqualität ist oft mangelhaft, da weniger als ein Drittel des Abwassers behandelt wird. Die Regierung plant Investitionen von rund 7,3 Mrd. US-$. Geschäftschancen bestehen für Consultants, Betreiber, Dienstleister und Lieferanten von Ausrüstungen.

Auch in Costa Rica besteht enormes Potenzial für Umwelttechnologien. Die Wasserversorgungssysteme liefern lediglich einen Anteil von 2/3 in Trinkwasserqualität an 75 % der Bevölkerung. Gemäß WHO besteht allein in der Abwasseraufbereitung ein Investitionsbedarf von 1,5 Mrd. US-$. Weitere Geschäftsmöglichkeiten bestehen in der Energiegewinnung aus Biomasse. Costa Rica will bis 2021 eine CO<sup>2</sup>-neutrale Bilanz aufweisen.

Ziel der Reise ist es, die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zu intensivieren und Absatzmöglichkeiten und Kooperationsfelder zu erschließen. Für die Delegation werden Termine mit potenziellen Kunden, Händlern und Kooperationspartnern organisiert. Wir wollen mit Schlüsselakteuren des öffentlichen und privaten Sektors ins Gespräch kommen und konkrete „Matchmaking“-Termine anbieten.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, bitten wir Sie um eine schriftliche Info an uns. 

Sollte die Anzahl der interessierten Unternehmen die vorhandenen Flug- und Hotelkontingente überschreiten, ist eine Auswahl der Unternehmen erforderlich, bei der auch der Eingang der Interessensbekundung berücksichtigt wird.

Kontakt:

Marco Flasch
Bayern International
Tel.:  089 660566 202
Fax:  089 660566 150
E-Mail: mflasch@bayern-international.de

Gabriele Fink
Bayerisches Staatsministerium für
Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Tel.: 089 2162 2591
Fax: 089 2162 2460                                            
E-Mail: gabriele.fink@stmwi.bayern.de              

Wenn Sie sich am Infostand beteiligen wollen:

Martina Mrosek
Bayern International
Tel.:  089 660566 305
Fax:  089 660566 150
E-Mail: mmrosek@bayern-international.de

zur Übersicht