Neu im Programm: Delegationsreise Medizintechnik in die Niederlande

13.06.2016

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie organisiert in Kooperation mit dem Forum MedTech Pharma e.V., dem Medical Valley EMN e. V. und Bayern International vom 18. bis 20. Oktober 2016 eine Delegationsreise ohne politische Begleitung für die Medizintechnik in die Niederlande. Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein und freuen uns über Ihr Interesse an dieser Reise. Stationen der Reise sind Nijmegen, Eindhoven, Rotterdam und Leiden. 

Medizintechnik ist geprägt von innovativen Produkten, einem hohen Hightech-Anteil, einer deutlichen Exportorientierung und Internationalisierung sowie starker Konkurrenz einerseits und Partnerschaften und Kooperationen andererseits. Da einzelne Medizinprodukte immer stärker in Systemansätze mit IT-basierten Dienstleistungen eingebunden werden, nimmt die Komplexität zu und stellt hohe Anforderungen auch an das Innovationsmanagement.

Das Angebot der Reise richtet sich daher an innovationsorientierte und netzwerkinteressierte bayerische Unternehmen, die sich mit der Schnittstelle von Medizinprodukten und Digitalisierung beschäftigen. Dazu gehören insbesondere Medizinelektronik, Diagnostika, medizinische Informations- und Kommunikationstechnologien, Software im Gesundheitswesen einschließlich eHealth- und mHealth-Anwendungen, Klinik- und Laborausstattung einschließlich. interventioneller Techniken wie Smart Instruments, Robotik, Navigation, Visualisierung und Prozessoptimierung.

Auch Medical Design wird ein Thema der Reise sein, so dass Form und Funktion in der Medizintechnik bestmöglich zueinander finden. Etablierte Betriebe sind gleichermaßen wie Start-Ups angesprochen, wobei der Schwerpunkt bei kleineren und mittelständischen Unternehmen liegt. Sie können Hersteller innovativer Medizinprodukte oder Zulieferer sowie auf Komponenten oder Systeme spezialisiert sein.

Ziel der Reise ist es, durch Fachgespräche, Firmenbesuche und Netzwerktreffen einen intensiven Austausch anzuregen, der die Innovationskraft der bayerischen Medizintechnik steigert und erfolgreiche Kooperationen mit den Niederlanden unterstützt. Dies trägt auch dazu bei, Zulieferketten optimal zu organisieren. Mit integriert werden aktuelle Kooperationsprogramme und ihre Partner sowie fachspezifische Innovations- und Wissenszentren.

Sind Sie an der Reise interessiert? Dann teilen Sie uns bitte bis 15. Juli 2016 hier Ihr begründetes Interesse (mit vollständiger Angabe der Adresse, der Position im Unternehmen und evtl. Unternehmenszielen in den Niederlanden) mit.

Sie werden im Anschluss zur Teilnahme eingeladen und erhalten weitere Informationen zur Reise. Erst danach erfolgt die verbindliche Anmeldung bis voraussichtlich 16. August 2016. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Die Reisekosten (Flug und Hotelübernachtung) sowie ggf. die Kosten für Ihr individuelles Programm (z. B. Kooperationsgespräche) sind von Ihnen selbst zu tragen. Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung vom Freistaat Bayern übernommen. Delegationssprachen sind Deutsch und Englisch ohne Dolmetscher.

Interessensbekundungen und organisatorische Fragen richten Sie bitte an:

Katja Krause
Bayern International
Tel. 089 660566-203
E-Mail: kkrause@bayern-international.de 

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen zur Verfügung:

Claudia Schleicher
Bayerisches Staatsministerium für
Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Tel. 089 2162-2530
claudia.schleicher@stmwi.bayern.de 

zur Übersicht