Mit High-Tech für die Weinherstellung oder die Medizintechnik noch 2010 in Bayern Geschäftschancen im Ausland nutzen!

12.10.2010

Das internationale Weiterbildungsprogramm „Bayern – Fit for Partnership“ (BFP) bietet bayerischen Unternehmen im Jahr 2010 noch zweimal die Möglichkeit, sich mit den eigenen Produkten und Dienstleistungen internationalen Fach- und Führungskräften hier im Freistaat zu präsentieren.

Das durch das Bayerische Wirtschaftsministerium initiierte und geförderte Programm umfasst Firmenbesuche, Fachvorträge sowie Kontakt- und Kooperationsveranstaltungen. Bayerische Unternehmen der Branche können dabei das Besuchsprogramm aktiv mitgestalten!

In der Woche von 08. bis 12. November werden 15 ungarische Unternehmer, Geschäftsführer und Winzer zu Gast in Bayern sein. Ungarn genießt als wichtige Weinregion in Europa einen international guten Ruf. Auch der Weintourismus befindet sich weiterhin im Aufschwung und vielfach sind Investitionen in Modernisierungen erforderlich. Von Technik für den Weinberg bis hin zur Lagerung und Vermarktung der edlen Tropfen werden neue Lösungen gesucht. Lösungen, die Bayern zu bieten hat.
Im Zeitraum von 21. bis 24. November werden 15 Verantwortliche aus dem marokkanischen Krankenhaus- und Klinikbereich zur Information in Bayern sein. Das marokkanische Gesundheitssystem befindet sich seit wenigen Jahren in einer Neustrukturierung. Neben einer schrittweisen Einführung der Versicherungspflicht für Patienten seit 2005 wird auch umfassend in die Modernisierung bestehender Gesundheitseinrichtungen und in Klinikneubauten investiert. Dies bietet sehr gute Chancen für bayerische Dienstleistungsunternehmen und Medizintechnikhersteller.

Sie haben Interesse, sich bei einer der beiden Veranstaltungen im Rahmen von „Bayern – Fit for Partnership“ mit Ihrem Unternehmen zu präsentieren?

Dann informieren wir Sie gerne unter:

http://www.bayern-international.de/aktiv-in-bayern/bayern-fit-for-partnership/

oder persönlich:

Für das Projekt „Ungarn – Weinwirtschaft“:
Barbara Hilbich
Bayern International
Tel.: +49 89 66 05 66-102
Fax: +49 89 66 05 66-150
E-Mail: bhilbich@bayern-international.de

Für das Projekt „Marokko – Gesundheitswesen/Medizintechnik“:
Bernd Dobmann
Bayern International
Tel.: +49 89 66 05 66-105
Fax: +49 89 66 05 66-150
E-Mail: bdobmann@bayern-international.de

zur Übersicht