Medizintechnik: Bayerisches Revival auf der Expomed 2012 in Istanbul

20.04.2012

Bayerische Aussteller können beim Bayernstand zwischen zwei Paketlösungen wählen: einem 2qm Stand oder einem Stand ab 9qm.

Positive Entwicklungen im türkischen Gesundheitssektor eröffnen bayerischen Firmen aus der Medizintechnik neue Geschäftspotentiale. Die Reformen des staatlichen Gesundheitssystems führen zu einer verbesserten Ausstattung der staatlichen Kliniken, dem Aufbau eines Hausarztsystems und dem verstärkten Ausbau von privaten Einrichtungen. Die gtai geht von einer Steigerung des Absatzes im Bereich der Medizintechnik von jährlich rund 10% aus, allein 2010 belief sich die Nachfrage auf rund 2 Mrd. US$. Der meiste Bedarf wird bisher durch Importe gedeckt, wobei ein Fünftel davon aus Deutschland kommt.  

Die Expomed, die größte Medizintechnikmesse in der Türkei, bietet daher die ideale Präsentationsfläche für bayerische Produkte und Dienstleistungen. Nach einer mehrjährigen  Pause beteiligte sich der Freistaat Bayern daher wieder mit einer Firmengemeinschaftsbeteiligung vom 12.-15. April mit 12 bayerischen Ausstellern auf  einer Fläche von 100qm.  

Insgesamt präsentierten sich auf der 19. Expomed 1060 Firmen aus 37 Ländern auf einer Ausstellungsfläche von ca. 35.000 Quadratmeter. Gezählt wurden mehr als 30.000 Besucher aus 60 Ländern. Die Messe dürfte zur bedeutendsten Marketingplattform im eurasischen Raum für Medizintechnik, -Analyse, -Diagnostik, - Behandlung, Rehabilitation und Krankenhausausstattung zählen. Der türkische Gesundheitsminister Recep Akdag ließ es sich nicht nehmen und eröffnete die Fachmesse am ersten Messetag persönlich.

Bayern International wird sich 2013 wieder mit einer Firmengemeinschaftsstand an der  Expomed beteiligen. Bayerische Firmen, die im Rahmen des Bayernstandes auf der Messe ausstellen, profitieren von finanzieller Förderung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium sowie umfangreicher organisatorischer Unterstützung durch Bayern International und seiner Partner.Informieren Sie sich unter www.bayern-weltweit.de auch über die anderen Medizinmessen weltweit mit Bayernstand.

Kontakt:

Torsten Wagner
Bayern International GmbH
Tel.: 089/ 660566-306
Fax: 089/ 660566-150
E-Mail: twagner@bayern-international.de

zur Übersicht