Markterschließung Türkei - Bayerische Lebensmitteltechnologien

22.09.2011

Nürnberg (September 2011) - Die Türkei ist ein wichtiger Lieferant von Grundnahrungsmitteln. Bei getrockneten Aprikosen, Feigen sowie Haselnüssen ist die Türkei sogar Exportweltmeister.

70 % aller Haselnüsse weltweit kommen aus dem Land am Bosporus. Striktere Auflagen für die Ernährungssicherheit und der Blick auf Exportmärkte drängen die türkischen Firmen der Branche zu Modernisierungen.

Der Zuwachs bei der Produktion von Grundnahrungsmitteln in den nächsten Jahren knüpft sich vor allem an das Bevölkerungswachstum und eine immer stärker industrialisierte Agrarwirtschaft. Der Lebensmittelsektor an sich ist jedoch äußerst dynamisch und eröffnet den Marktteilnehmern und ausländischen Investoren großzügige Gewinnchancen.

Für bayerische Unternehmen bieten sich im Rahmen des Projektes „Markterschließung Türkei - Chancen für bayerische Nahrungsmitteltechnologien“ sehr gute Möglichkeiten, eigene Kompetenzen zu präsentieren und Geschäftskontakte zielführend zu knüpfen.

Im Rahmen des Projekts werden sie zunächst umfassend informiert und vorbereitet. Gemeinsam wird mit den Teilnehmern ein Firmenprofil erstellt,  das ins Türkische übersetzt wird. Bei einer Unternehmerreise in die Türkei treffen die Teilnehmer ausgewählte mögliche Geschäftspartner. Bei einer Nachbesprechung zu Hause werden die Erfahrungen in der Türkei analysiert und eventuell weitere Treffen vorbereitet.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.awz-bayern.de

Kontakt:

Christian Hartmann
IHK Nürnberg für Mittelfranken
Tel.: 0911-1335-357
Fax: 0911-1335-488
E-Mail: christian.hartmann@nuernberg.ihk.de

Gerhard Moek
BIHK Service GmbH
Tel.: 0911-23886-41
Fax: 0911-23886-50
E-Mail: moek@awz-bayern.de

Dr. Simone Fleige
em&s GmbH
Tel.: 08062-908321-2
Fax: 08062-908321-4
E-Mail: fleige@markt-wissen.de

zur Übersicht