Markterschließung Chile - Chancen für den Maschinen- und Anlagenbau

23.09.2011

Nürnberg (September 2011) - In Chile wird kräftig investiert. Dies ist mit einem hohen Anstieg der Kapitalgütereinfuhr verbunden. Im öffentlichen Sektor stehen zahlreiche Projekte vor der Ausschreibung.

Das verarbeitende Gewerbe und die Bauwirtschaft kommen wieder in Fahrt. Auch die Land-, Fisch- und Forstwirtschaft sowie der Bergbau erzielen angesichts hoher Weltmarktpreise beträchtliche Umsätze.

Der chilenische Markt wird laut Branchenvertretern in den nächsten Jahren weiter wachsen. Die Anbieter von Maschinen und Anlagen durchlaufen eine gute Konjunktur, speziell der Umsatz mit schwerem Gerät und Kränen wird 2011 voraussichtlich um bis zu 20% zulegen.
Dies sind ideale Voraussetzungen, Ihren Markteintritt in Chile durch strategische Unterstützung anzugehen oder auszubauen. Im Rahmen des Projektes „Markterschließung Chile – Chancen für den Maschinen- und Anlagenbau“ bringen wir Sie mit geeigneten Geschäftspartnern in Chile in Kontakt. Profitieren Sie dabei auch von der umfangreichen Erfahrung der Auslandshandelskammer Chile.

In folgenden Marktbereichen sind deutsche Lieferanten besonders gut positioniert:

  • Kunststoff- und Gummimaschinen
  • Nahrungsmittelmaschinen
  • Druckmaschinen
  • Holzbearbeitungsmaschinen
  • Kompressoren
  • Verpackungsmaschinen
  • Bau- und Bergbaumaschinen
  • Pumpen und Fördertechnik

Das Markterschließungsprojekt ist in vier Phasen gegliedert: Information, Vorbereitung auf eine Unternehmerreise, Kooperationsgespräche und eine Nachbereitung der gewonnen Erfahrungen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter www.awz-bayern.de

Kontakt:

Doris Schneider
IHK Nürnberg für Mittelfranken
Tel.: +49 (0)911- 1335-396
Fax: +49 (0)911- 1335-488
E-Mail: doris.schneider@nuernberg.ihk.de

Gerhard Moek
BIHK Service GmbH
Außenwirtschaftszentrum Bayern
Tel.: +49 (0)911- 23886-41
Fax: +49 (0)911- 23886-50
E-Mail: moek@awz-bayern.de

Maiken Kayser
DEinternational
Deutsch-Chilenische Industrie- und Handelskammer
Tel: +56 (0)2 2035320 - 41
Fax: +56 (0)2 2035325
E-Mail: mkayser@camchal.cl



zur Übersicht