Kasachstan: die wirtschaftliche Lokomotive Zentralasiens – Wirtschaftsforum für die Bauwirtschaft

28.04.2014

Kasachstans Wirtschaft wächst: laut Einschätzung von Analysten der Economist Intelligence Unit (EIU) im Zeitraum von 2014 bis 2018 real um mehr als 5,5% pro Jahr. Noch stärker sollen die Investitionen ansteigen. Hier wird ein durchschnittliches Plus von 6,9 % erwartet. Neben dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur sorgt auch das 2012 gestartete Wohnungsbauprogramm „Erschwinglicher Wohnraum“ für neue Impulse. Der Zuschlag für die Expo 2017 kurbelt die Bauwirtschaft in Astana zusätzlich an. Geplant ist unter anderem der Bau eines neuen Ausstellungsgeländes, eines „grünen“ Stadtviertels sowie einer oberirdischen Stadtbahn. Vor dem Hintergrund des Leitthemas der Weltausstellung, „Energie der Zukunft“, gewinnen die Bereiche Energieeffizienz und erneuerbare Energien enorm an Bedeutung.

Laut GTAI stehen auch außerhalb der Hauptstadt Astana umfangreiche Investitionen an. Ende 2013 hat die Regierung ein Programm zur Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur verabschiedet in Höhe von rund 28,4 Mrd. $. Geplant sind unter anderem die Erneuerung von 30.000 km Straßen und 8.200 km Schienenwegen, die Modernisierung aller 302 Bahnhöfe des Landes sowie von elf Flughäfen. Auch die kasachische Baustoffindustrie wächst: Landesweit entstehende neue Zement- und Glasfabriken.

Sie wollen den kasachischen Markt erkunden und erste Geschäftskontakte knüpfen?

Dann nutzen Sie unsere Unternehmerreise mit Wirtschaftsforum nach Kasachstan vom 21. bis 25. September 2014 zur Markterkundung. Schwerpunkt der Reise werden die Bereiche der Bauwirtschaft, Bau- und Baustoffmaschinen sowie Energiewirtschaft sein. Grundsätzlich handelt es sich aber um eine branchenoffene Unternehmerreise für bayerische Unternehmen.

Das umfangreiche Programm beinhaltet neben dem Wirtschaftsforum in Almaty unter anderem Unternehmensbesuche und den Austausch mit deutschen Vertretern vor Ort sowie Gespräche mit Entscheidungsträger aus Staat, Wirtschaft und Verbänden.

Laden Sie sich gleich hier das vollständige Programm und die Anmeldeunterlagen runter.

Kontakt:

Sebastian Zettelmeier
Bayern International
Tel.: 089 660566-303
Fax: 089 660566-150
E-Mail: szettelmeier@bayern-international.de

zur Übersicht