Jetzt Exportchancen nutzen: Neue Unternehmerreise des Wirtschaftsministeriums nach Südafrika und Mosambik

28.04.2015

Vertreter des Bayerischen Wirtschaftsministeriums und von Bayern International werden von 13. bis 18. September 2015 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Südafrika und Mosambik reisen. Zielorte sind die Städte Johannesburg und Maputo. Die Reise richtet sich an Geschäftsführer bayerischer Unternehmen aus Bau und Infrastruktur sowie Umwelttechnologie und Bergbau.

Was erwartet Sie: 

  • Veranstaltungen der Messe München (BAUMA Conexpo, IFAT Forum),
  • Briefings durch Deutsche Botschaft und AHK,
  • Treffen mit Vertretern von Ministerien, Verbänden und Entscheidungsträgern,
  • Vorstellung aktueller Infrastrukturprojekte,
  • Abendempfang. 

Marktchancen:

Südafrikas Bauwirtschaft ist eine wichtige Konjunkturstütze und war 2014 der am stärksten expandierende Sektor des Landes. Experten sehen im Tiefbau (Straßen- und Wasserinfrastruktur) große Chancen. Durch die höhere Nachfrage nach zentral gelegenem und bezahlbarem Wohnraum der wachsenden Mittelschicht nehmen die Investitionen auch im Hochbau zu. Das bietet deutschen Bauunternehmen, Ingenieurbüros, Architekten, Herstellern von Maschinen und allgemeiner Technik zunehmend Geschäftsmöglichkeiten. Südafrika gehört als einziges afrikanisches Land zu den Top-50-Logistikstandorten der Welt.

Seit Bekanntwerden bedeutender Erdgasfunde im Herbst 2011 hat sich die Sichtweise auf Mosambiks Wirtschaftspotential drastisch geändert. Die Erdgasvorkommen werden mit denen von Katar verglichen und könnten Mosambik zumindest theoretisch in den nächsten zehn Jahren zum drittgrößten Erdgasexporteur weltweit machen. Vor 2018 ist mit signifikanten Einnahmen aus der Gasförderung allerdings nicht zu rechnen. Bis dahin steht das Land vor der Herkulesaufgabe, die nötige Infrastruktur und Verwaltung für die Bewältigung und Kanalisierung dieses potenziellen Booms zu schaffen.

Ziele der Reise: 

  • Erschließung von Absatzmöglichkeiten und Kooperationsfeldern,
  • Intensivierung von Wirtschaftsbeziehungen,
  • Fact Finding.

Ihr Interesse an einer Teilnahme teilen Sie uns bitte mit Hilfe des Formulars unter   www.bayern-international.de/suedafrika15 mit. Sie erhalten dort weitere Informationen zur Reise und werden im Anschluss zu einer Teilnahme eingeladen. 

Kosten:

Die Reisekosten (Flug, Hotelübernachtungen, Visum für Mosambik) in Höhe von insgesamt ca. 2.000 Euro bei Economy Class Flügen sowie die Kosten für individuelles Programm und ggfs. Dolmetscher für Einzelgespräche sind von Ihnen selbst zu tragen.

Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung durch den Freistaat Bayern getragen.

Kontakt: 

Rosi Saubert
Bayern International GmbH
Tel.: 089 660566-200
E-Mail: rsaubert@bayern-international.de 

Sebastian Stawowski
Bayerisches Staatsministerium für
Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Tel.: 089 2162-2675
E-Mail: sebastian.stawowski.stmwi.bayern.de 

zur Übersicht