Investoren begrüßt: Bayerische Wassertechnik für Rumänien und die Republik Moldau

25.11.2013

Lediglich 55 % der Bevölkerung in Rumänien und der Republik Moldau sind an die Trinkwasserversorgung oder das Abwassersystem angeschlossen. In beiden Ländern sind umfangreiche Projekte geplant, die mit Förderung durch den europäischen Strukturfonds umgesetzt werden sollen. Es besteht großer Investitionsbedarf, im Zuge dessen neun Großprojekte unmittelbar vor der Umsetzung stehen und 33 weitere geplant sind. Um die Versorgungssituation zu verbessern, stellt die EU Fördergelder zur Verfügung, die nun zum Einsatz kommen.

Ein guter Zeitpunkt für ein Projekt im Rahmen des Programms „Bayern – Fit for Partnership“ (BFP). Vom 10. bis 18. Oktober 2013 wurde eine Gruppe von Investoren aus Rumänien und der Republik Moldau nach Bayern eingeladen. Die rumänisch-moldauische Delegation bereiste die Wirtschaftslandschaft Bayerns, um sich zum Thema „Kommunale Infrastruktur mit dem Schwerpunkt Wasserwirtschaft“ zu informieren. Die Delegation besuchte Komponentenhersteller und erlangte Einblicke in deren umfangreiche Produktpaletten. Der Blick in die Praxis folgte dann beim Besuch mehrerer bayerischer Klärwerke und -anlagen.

14 bayerische Unternehmen und ein Wassernetzwerk nutzten die Möglichkeit, ihre Produkte und Dienstleistungen den Leitern der Wasserämter und Stadtwerken der 15 Städte und Kommunen zu präsentieren und erste Geschäftskontakte aufzubauen. Die ausländischen Entscheidungsträger äußerten am Ende des Projektes den Wunsch, zukünftig mit bayerischen Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Über „Bayern – Fit for Partnership“

BFP ist ein vom Bayerischen Wirtschaftsministerium finanziertes internationales Weiterbildungsprogramm. Organisatorisch wird BFP durch Bayern International betreut, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern zur Förderung der Außenwirtschaft.

BFP will bayerischen KMUs den Einstieg ins Auslandsgeschäft erleichtern. Entscheidungsträger aus interessanten Zielmärkten kommen nach Bayern; für bayerische Unternehmen ist das eine hervorragende Möglichkeit, vor Ort persönliche Kontakte zu internationalen Entscheidern zu knüpfen.

2014 werden elf neue Projekte im Rahmen von "Bayern - Fit for Partnership" angeboten. Nutzen Sie BFP als Marketinginstrument und profitieren Sie von Delegationsbesuchen ausländischer Fach- und Führungskräfte. Melden Sie sich schon jetzt für die nächsten Veranstaltungen im Rahmen von BFP an.

Kontakt:

Barbara Hilbich
Bayern International
Tel.: 089 660566-102
Fax: 089 660566-150
E-Mail: bhilbich@bayern-international.de

zur Übersicht