Im Gespräch: Russische Delegation aus Samara trifft bayerische Firmen

24.10.2013

Am 18. und 19. November wird eine hochrangige Delegation der russischen Region Samara unter Leitung von Alexander Kobenko, Minister für Wirtschaftsentwicklung, Investitionen und Handel, und Sergej Besrukow, Stellvertreter des Vorsitzenden der Regierung des Gebietes Samara und Minister für Industrie und Technologien des Gebietes Samara, Bayern besuchen.

Die Region Samara ist eine der stärksten Industrieregionen Russlands: Ölraffinierung, chemische Industrie sowie die Flugzeug- und Autoproduktion zählen zu den wichtigsten Wirtschaftszweigen. Nicht nur in der Hauptstadt Samara, die als einer von elf Austragungsorten der Fußball-WM 2018 ausgewählt wurde, besteht großer Investitionsbedarf im Bereich Infrastruktur. Die Region bietet damit in vielen Bereichen Geschäftschancen für bayerische Unternehmen.

Das Bayerische Wirtschaftsministerium lädt gemeinsam mit Bayern International im Namen der Region Samara herzlich zu einer Präsentation des Wirtschafts- und Investitionspotenzials der Region Samara am 18. November 2013 in München ein.

Im Anschluss an die Präsentation besteht die Möglichkeit zu bilateralen Gesprächen mit den Delegationsmitgliedern. Bitte teilen Sie uns Ihre Gesprächswünsche bei der Anmeldung mit.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Anmeldung ist bis 11. November 2013 per E-Mail möglich.

Kontakt: 

Katja Krause
Bayern International
Tel.: 089 660566-203
Fax: 089 660566-150
E-Mail: kkrause@bayern-international.de

 

 

zur Übersicht