„Hecho en Mexico“ – erfolgreicher Markteinstieg für Autozulieferer in Mexiko

28.04.2014

Am 21. Mai 2014 findet in der IHK München ein Roundtable zum Thema „Automotive in Mexiko“ statt. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Unternehmen aus der Automobilzulieferindustrie mit konkreten Fragen zum Markteinstieg.

Mexiko präsentiert sich mehr denn ja als attraktiver Standort für Unternehmen der Automobilindustrie. Angesichts guter Wachstumsaussichten (2014: 4% BIP-Wachstum) und bekannter Standortvorteile, wie etwa die Nähe und das Freihandelsabkommen mit den USA, haben die in Mexiko ansässigen internationalen Automobilfirmen in den vergangenen zwei Jahren Investitionen von insgesamt fast acht Milliarden Dollar in Mexiko angekündigt. Darunter sind auch mehrere deutsche Hersteller.

Entsprechend stehen Zulieferer nicht mehr vor der Frage, ob Mexiko interessant für sie ist, sondern wie sie diesen Markt für sich erschließen können.

„Hecho en Mexico“ ist das Pendant zu „Made in Germany“. Der halbtägige Mexiko-Roundtable in der IHK am 21. Mai soll zum gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch dienen. Besonderes Augenmerk richtet sich dabei auf die Bereiche Mitarbeiterentsendung und die Möglichkeit, sogenannte Shelter-Programme zu nutzen. Aber auch Einsteiger, die sich über die Geschäftschancen ganz allgemein informieren wollen sind herzlich willkommen.

Programm und Anmeldungen weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der IHK München 

Kontakt:

Daniel Delatrée
IHK für München und Oberbayern
Tel.: 089 5116-1365
Fax: 089 5116-81365
E-Mail: daniel.delatree@muenchen.ihk.de
www.muenchen.ihk.de

 

 

 

zur Übersicht