Gute Gründe für den Markteinstieg: Auslandsmessen für die Umwelt- und Energietechnologie

27.01.2014

Zu Beginn des neuen Jahres haben wir gute Neuigkeiten für die Umwelt- und Energiebranche: Das Bayerische Messebeteiligungsprogramm wartet zur Unterstützung Ihres Exportgeschäfts mit Messen in zehn verschiedenen Ländern auf.

Mit dabei sind wieder die Bestseller unter den Umwelt- und Energiemessen: die Solar Power International, die Fimai sowie die Pollutec. Die Solar Power International bietet als führende Messe für Sonnenenergie in den USA exzellente Geschäftsmöglichkeiten im sonnenverwöhnten Las Vegas. Auch die brasilianische Fimai mit dem angeschlossenen Fachkongress Simai in Sao Paulo ist eine starke Messe und die wichtigste Plattform für die Umwelttechnik in Brasilien. Im Anschluss an die Messe können bayerische Aussteller von einer Unternehmerreise MessePlus nach Brasilien profitieren. Für die Entwicklung und den Ausbau der Geschäfte in Frankreich und Südeuropa eignet sich hervorragend der Bayernstand auf der Pollutec in Lyon - Frankreichs Nr.1 in Sachen Messen für die Umwelttechnologie.

Umfassende Geschäftsmöglichkeiten bieten sich auch im Reich der Mitte. Eine gute Plattform für die Wasserbranche ist der Gemeinschaftsstand auf der Water Expo China + Water Membrane China 2014 in Peking. Da Polen ab 2015 im Bereich der Wasserwirtschaft EU-Standards erfüllen muss, stehen auch hier umfangreiche Investitionen in die Wasserwirtschaft an. Auf der Messe Wod-Kan in Bydgoszcz wird bereits zum 8. Mal ein Bayerischer Gemeinschaftsstand organisiert. Ebenfalls wieder im Programm sind die Messen Power & Electricity World Africa in Johannesburg und die Envex in Seoul. Ein solides Wachstum in Südkorea, das bilaterale Freihandelsabkommen zwischen der EU und Südkorea, die Nähe zu China und hohe Infrastrukturinvestitionen machen das Land für bayerische Firmen zu einem vielversprechenden Markt.

Premieren im Bayerischen Messeprogramm

Neu im diesjährigen Messeprogramm ist die Energiemesse ICCI in Istanbul, die Ecwatech in Moskau und die Pollutec Maroc in Casablanca. Der starke Energiebedarf, die hohe Importabhängigkeit und die starke Sonnenintensität in der Türkei festigen die Bedeutung der Energiemesse ICCI. Die Defizite im weltweit wasserreichsten Land – Russland – sind Thema der Wassermesse Ecwatech, die im Juni in Moskau stattfindet. Die Messe wird flankiert durch eine MessePlus Reise nach Tatarstan/Russland. Dazu wird es mit der Pollutec Maroc erstmal einen Bayernstand auf einer Umweltmesse in Nordafrika geben.   

Finanziell gefördert durch das Bayerische Wirtschaftsministerium, bieten die Bayerischen Gemeinschaftsstände eine ideale Plattform, um sich auf international bedeutenden Messen in zukunftsträchtigen Märkten zu präsentieren und mit potentiellen Geschäftspartnern in Kontakt zu treten.

Profitieren Sie von diesen finanziellen Starthilfen bei der Markterkundung und der umfassenden Organisation durch Bayern International und seine Partner – vom Standbau bis zur Kontaktanbahnung vor Ort.

Eine Übersicht über alle Veranstaltungen für die Umwelt- und Energietechnik  finden Sie auf unserer Homepage.

Lesen Sie zudem auf Seite 6 in der aktuellen "Außenwirtschaft im Fokus" mehr über die Chancen für die bayerische Wasserwirtschaft in China, Polen und Russland.  

Kontakt: 

Martina Mrosek
Bayern International
Tel.: 089 66 05 66-305
Fax: 089 66 05 66-150
E-Mail: mmrosek@bayern-international.de 

zur Übersicht