Gut positioniert: Bayerische Automobilzulieferer auf der CAEMEX in Peking

17.12.2013

Mit insgesamt sieben Ausstellern fand vom 26. bis 28. November 2013 zum ersten Mal ein bayerischer Gemeinschaftsstand auf der „China Automotive Engineering and Manufacturing Expo“, kurz CAEMEX, in Peking statt. Begleitet wurde die von einem Fachkongress, bei dem zahlreiche Branchenexperten aus China über aktuelle Entwicklungen in der chinesischen Automobil- und Automobilzulieferindustrie diskutierten.

Die eigene Präsenz auf dem chinesischen Markt ist für deutsche Firmen ein zunehmend wichtiges Thema und insbesondere für die Automobilzulieferer im Bereich Tier 1 und Tier 2 eine nicht mehr wegzudenkende Notwendigkeit. Die richtige Einschätzung der sich stetig verändernden Marktbedingungen war daher das zentrale Thema, zu dem Katrin Saur als Vertreterin der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Peking (AHK) auf dem Bayernstand in einem Unternehmerbriefing berichtete. Ihre Ausführungen waren angesichts der weitreichenden wirtschaftlichen, aber auch gesellschaftlichen Reformen, die die chinesische Regierung als Ergebnis ihres Dritten Plenums Anfang November präsentierte, von besonderer Aktualität.

Bei einem von der AHK organisierten B2B Matchmaking wurden potenzielle Geschäftspartner für die bayerischen Aussteller ermittelt und zu konkreten Gesprächen auf den Bayernstand eingeladen. Unterstützt durch die prominente Lage des bayerischen Gemeinschaftsstands am Haupteingang der Messe, konnten die Aussteller ihre Technologien und Dienstleistungen einem sehr interessierten und qualitativ ansprechenden Fachpublikum präsentieren.

Ebenso wie die Vorgängerveranstaltung FISITA ist die CAEMEX eine Gemeinschaftsmesse des chinesischen Fachverbands SAE China (Society of Automotive Engineers of China) und der NürnbergMesse, die bereits seit 2007 mit einem eigenen Tochterunternehmen in der Volksrepublik vertreten ist. Die NürnbergMesse war durch ihren Geschäftsführer Dr. Roland Fleck vertreten, der die bayerischen Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand besuchte. Mit einer Ausstellungsfläche von 2.800 m² und rund 6.000 Besuchern konnte im Vergleich zum Vorjahr nicht nur die Gesamtausstellungsfläche verdoppelt werden, sondern es wurde auch ein deutlich größeres Publikum erreicht.

Die CAEMEX wird auch 2014 als Bayerische Messebeteiligung angeboten werden, firmiert dann allerdings unter der Bezeichnung SAECC - SAE China Congress & Exhibition - und wird vom 22. bis 24. Oktober in Shanghai stattfinden.

Kontakt:

Salomé Pivato
Bayern International
Tel.: 089 660566-304
Fax: 089 660566-150
E-Mail: spivato@bayern-international.de 

Melanie Kreß
IHK Nürnberg für Mittelfranken
Tel.: 0911 1335-424
Fax: 0911 1335-488
E-Mail: melanie.kress@nuernberg.ihk.de

Michael Frisch
NürnbergMesse GmbH  
Tel.: 0911 8606-8689
Fax: 0911 8606-128689
E-Mail: michael.frisch@nuernbergmesse.de 

zur Übersicht