Gut für das Brasilien-Geschäft: Sprechtage „Marktberatung Brasilien“ im Juni in Bayreuth und Würzburg

28.04.2015

Brasilien ist die siebtgrößte Volkswirtschaft der Welt. 2014 konnte die brasilianische Wirtschaft ein Wachstumsplus von 0,1% verzeichnen. Laut derzeitiger Marktprognose kommt es 2015 zu einem Minus von 1,3%. Dennoch reißt der Zustrom ausländischer Direktinvestitionen nach Brasilien nicht ab. Denn obgleich hinsichtlich der Bürokratie und des Steuerwesens Reformbedarf besteht, bietet Brasilien aufgrund des enormen Rohstoffreichtums, des großen Binnenmarktes mit über 200 Millionen Konsumenten und vor allem wegen der stabilen Rahmenbedingungen langfristig sehr gute Wachstumsperspektiven für Unternehmen. Das Interesse deutscher Unternehmen am brasilianischen Markt ist weiterhin hoch. Vor Ort werden diverse Großinvestitionen von BMW, Audi, Mercedes Benz und BASF realisiert. Auch im Hinblick auf das Exportvolumen ist Deutschland neben China und den USA  als drittwichtigstes Lieferland 2014 vorne mit dabei. Der brasilianische Markt bietet dabei in den unterschiedlichsten Branchen wie der Automobilzulieferindustrie, Medizintechnik, Umwelttechnologien und erneuerbare Energien, Öl & Gas, Bergbau und Rohstoffe sowie in Agrar- und Ernährungswirtschaft sehr großes Potential. Weitere positive Impulse für den Wirtschaftsaustausch und die erfolgreiche bilaterale Zusammenarbeit werden von den erstmals in diesem Jahr stattfindenden deutsch-brasilianischen Regierungskonsultationen erwartet.

Über den Referenten

Martin Langewellpott, der Bayerische Repräsentant in Brasilien, hat von 1990 bis 1996 den Diplomstudiengang Regionalwissenschaften Lateinamerika an der Universität zu Köln studiert. Dieser interdisziplinäre Studiengang vereint Volkswirtschaftslehre, Politikwissenschaften, ibero- und lateinamerikanische Geschichte und Romanistik. Bereits während dieser Zeit konnte er durch seine Beschäftigung bei der Unternehmensberatung S.T.A.M.M. GmbH die ersten Erfahrungen aus der Praxis sammeln.

Nach der erfolgreichen Diplomprüfung durchlief Herr Langewellpott innerhalb von zwei Jahren viele Stationen in der Außenwirtschaftsabteilung bei der Deutsch-Brasilianischen Industrie- und Handelskammer in São Paulo. Dadurch konnte er sich sein vielseitiges Wissen aneignen. Im März 1998 trat er an die Stelle des Projektleiters für das deutsch-brasilianische Austauschprogramm für Führungskräfte. Seit Januar 1999 leitet er die Repräsentanz des Freistaates Bayern in Brasilien. Durch längere Auslandsreisen nach Kanada, Mexico, Argentinien, Kolumbien, Ecuador und in die USA konnte Herr Langewellpott sein Wissen und seine praktischen Erfahrungen noch weiter ausbauen.

Sprechtag "Marktberatung Brasilien" in der IHK Bayreuth am 09.06.2015 

Bei Interesse an einer Teilnahme füllen Sie bitte das Anmeldeformular und den Fragebogen aus. 

Kontakt:

Cornelia Kern
IHK für Oberfranken Bayreuth
Tel: +49 921 886-152
E-Mail: kern@bayreuth.ihk.de

Sprechtag "Marktberatung Brasilien" in der IHK Würzburg am 15.06.2015

Kontakt:

Kurt Treumann
IHK Würzburg-Schweinfurt
Tel. 0931 4194-353
Fax 0931 4194-111
E-Mail: kurt.treumann@wuerzburg.ihk.de

zur Übersicht