Förderprogramm "Start-Up Chile" hilft Firmen weltweit beim Start in Chile

23.06.2015

Das Förderprogramm „Start-Up Chile“ unterstützt vor allem junge Firmen aus den unterschiedlichsten Ländern bei ihren Geschäftsvorhaben in Chile. „Start-Up Chile“ ist Teil der staatlichen Wirtschaftsfördergesellschaft CORFO und wurde 2010 mit dem Ziel gegründet, die besten und erfolgversprechendsten Start-Up Unternehmen aus allen Teilen der Welt an Chile zu interessieren und das Land zu einem bedeutenden Standort im Bereich Innovation in Lateinamerika zu machen.

Das Programm selbst besteht aus einer finanziellen Förderung,einem 1-Jahres-Visum für ausländische Unternehmen sowie einem sechsmonatigen Programm in Santiago, bei dem es um Projektarbeit und Gründeraustausch geht. Dafür stellt das „Start-UpChile“ Büroräume und Ausstattung zur Verfügung. Obwohl die meisten Projekte in irgendeiner Form das Internet beinhalten,hat das Programm keine sektorspezifischen Schwerpunkte.In der aktuellen Ausschreibung waren insbesondere Start-Up Unternehmen aus den Bereichen Robotik, Gesundheit, Biotechnologie aufgefordert, sich zu bewerben.

Für deutsche Unternehmen bietet der Standort Chile innerhalb Südamerikas nicht nur für die Unternehmensgründung sondern auch für den Markteintritt sowie für Investitionen beste Voraussetzungen. Neben politischer Stabilität und wirtschaftlichem Wachstum sorgen die geringen gesetzlichen Auflagen und der überschaubare bürokratische Aufwand für günstige Rahmenbedingungen.

Für weitere Informationen über die Gründerszene in Lateinamerika und bei Interesse am Förderprogramm „Start-Up Chile“, besuchen Sie die Webseite www.startupchile.org. Interessant ist auch dieser Artikel der gtai. 

Kontakt: 

Pamela Valdivia
State of Bavaria – Head Office Chile
GERMAN INNOVATION HUB
Tel: +56(2) 2203 53 20 - 55
Fax: +56(2) 2203 5325
E-Mail pvaldivia@bayern-chile.cl 

zur Übersicht