Es geht um die Wurst: Kroatische Fach- und Führungskräfte erkunden bayerische Technologien

06.07.2010

Foto oben: Die kroatische Delegation bei der Besichtigung der Firma CFS Kempten GmbH

Foto 2: Besichtigung der Gebrauchtmaschinen bei der Hauenstein Fleischereimaschinen GmbH

Kroatiens Lebensmittelanbieter haben bereits einige starke Traditionsmarken, müssen jedoch angesichts der EU-Perspektive in ihre Produktivität investieren. Die kroatische Regierung will dafür bis 2013 rund 96 Mio. Euro an Fördergeldern bereit stellen, denn es fehlt noch an der nötigen Technik.

16 Fach- und Führungskräfte der kroatischen Fleischverarbeitungsindustrie nutzten das Programm „Bayern – Fit for Partnership“ zur Evaluierung innovativer Technologien während einer Delegationsreise vom 27.06.- 02.07.2010 durch Bayern. Die Teilnehmer hatten konkrete Investitionsvorhaben im Gepäck. Die Schwerpunkte des Besuchsprogramms lagen bei Prozesstechnologien, Automatisierungs- und Handhabungstechnik. Bei zwei Hausmessen in Seefeld und Nürnberg und diversen Unternehmensbesichtigungen konnten sich bayerische Hersteller der gefragten Produkte und Dienstleistungen präsentieren und den kroatischen Gästen die Vorteile von „Made in Bavaria“ nahebringen. Bei intensiven Gesprächen konnten bereits bestehende Kontakte ausgebaut und eine Vielzahl neuer Kontakte geknüpft werden. Besonderes Interesse galt der Besichtigung einer Münchner Großmetzgerei. Hier konnten Maschinen und Anlagen bayerischer Hersteller in der praktischen Anwendung gezeigt und ein Best Practice-Betrieb vorgestellt werden.

Bei der Verabschiedung im Ministerium mit der Zertifikatsübergabe für die Teilnahme an der Weiterbildungsmaßnahme „Bayern – Fit for Partnership“ wurde von der Delegation ein Feedback erfragt. Dieses fiel durchwegs positiv aus. Alle Teilnehmer berichteten, dass die neuen Kontakte weiter genutzt werden und erfolgreiche Geschäftsbeziehungen zwischen Kroatien und Bayern auf- und ausgebaut werden können.

Die bayerischen Unternehmen, die sich der kroatischen Delegation im Rahmen von "Bayern - Fit for Partnership" präsentierten, konnten Kontake zu Entscheidungsträger herstellen, sowie Informationen über den kroatischen Markt, aktuelle Projektvorhaben und laufende Projekte einholen.

„Bayern – Fit for Partnership“ wird durch das Bayerischen Wirtschaftsministeriums finanziert. Mit der Organisation des Projektes wurde die em&s GmbH durch Bayern International beauftragt. Die ausländischen Teilnehmer wurden von der Deutsch-Kroatischen Industrie- und Handelskammer akquiriert.

Sie haben Interesse, sich bei einer unserer Veranstaltungen im Rahmen von „Bayern – Fit for Partnership“ mit Ihrem Unternehmen zu präsentieren?

Dann informieren wir Sie gerne hier oder persönlich:

Barbara Hilbich
Bayern International GmbH
Tel.: +49 89 66 05 66-102
Fax: +49 89 66 05 66-150
E-Mail: bhilbich@bayern-international.de

Bernd Dobmann
Bayern International GmbH
Tel.: +49 89 66 05 66-105
Fax: +49 89 66 05 66-150
E-Mail: bdobmann@bayern-international.de

zur Übersicht