Erster bayerischer Gemeinschaftsstand auf der Project Iran – Chancen für Bau & Energie

22.09.2015

Der Iran hat großen Nachholbedarf – vor allen in den Bereichen Wohnungsbau, Verkehrsinfrastruktur  bis hin zum Energiesektor. Der Bedarf an Wohnungen liegt bei ca. 1,5 Millionen Einheiten pro Jahr, von denen aktuell lediglich 700.000 Einheiten jährlich fertiggestellt werden. Um den Gebäudeverfall zu verhindern sind Investitionen von 143 Milliarden US Dollar erforderlich. Über die nächsten Jahre sind zudem 14 Milliarden US Dollar für Wasserprojekte und 5 Milliarden US Dollar für Abwasserprojekte vorgesehen. Im Transportsektor plant die Regierung verschiedenste Projekte im Straßen-, Schienen- und auch Flughafenausbau, um die Verkehrswege mit den angrenzenden Ländern zu verbessern. Des Weiteren plant das Land die Stromkapazitäten weiter auszubauen. Es wird daher mit Investitionen in Gas-Dampfkraftwerke, Windkraftanlagen, Wasserkraftwerke und den Ausbau von Solaranlagen gerechnet.

Die Wirtschaft freut sich auf beiden Seiten. BDI-Präsident Ulrich Grillo: „Der Nachholbedarf bei der Modernisierung der Industrie-Infrastruktur ist groß“ so Michael Tockuss, Geschäftsführer der Deutsch-Iranischen Handelskammer in Hamburg. Er rechnet mit „einem deutlichen Wachstum des bilateralen Handels“, und der Bundesverband der Deutschen Industrie gar mit einer Vervierfachung des Handelsvolumens im Export auf rund 10 Milliarden Euro. (Quelle: Bayern International - Newsletter Juli 2015

Bayerische Firmen aus der Bauwirtschaft und der Umwelttechnik sind dazu eingeladen, sich als Aussteller am Bayerischen Gemeinschaftsstand auf der Project Iran zu beteiligen. Nutzen Sie den Gemeinschaftsstand und seine vielen Vorteile für Ihren Messeauftritt im Iran. Die Messe findet vom 24.-27.04.2016 statt. Anmeldeschluss ist der 30.11.2015.

Interessant ist die Messe für bayerische Firmen aus den Bereichen:

  • Baumaterialien
  • Baustoffe
  • Baumaschinen
  • Steinindustrie
  • Energietechnik
  • Heiz-/Klima-/Kältetechnik
  • Beleuchtung

Kontakt: 

Sebastian Zettelmeier
Bayern International 
Tel.: 089 660566-303
Fax: 089 660566-150
E-Mail: szettelmeier@bayern-international.de 

zur Übersicht