Erneuerbare Energien „Made in Bavaria“ für Südafrika – Bayerischer Gemeinschaftstand auf der Power & Electricity World Africa

12.09.2013

Südafrika besitzt als größte Volkswirtschaft Afrikas auch den größten Energiehunger. Angesichts veralteter Infrastruktur steht das Land vor gewaltigen energetischen Herausforderungen. Daneben hat Afrikas Energie-Riese ambitionierte Pläne zum Ausbau der erneuerbaren Energien. Ein wichtiger Treiber im Energiesektor ist die Initiative der südafrikanischen Regierung zum Ausbau der Erneuerbaren Energie (SARI). Der zufolge soll der Strombedarf des Landes bis zum Jahr 2030 zu 16% aus erneuerbaren Energien stammen. Angesichts der aktuellen Energiematrix, die schwerpunktmäßig auf Kohlekraftwerken basiert, ein ambitionierter Plan. Dabei werden u.a. Solarboiler, Photovoltaikanlagen, Wind- und Wasserenergiesysteme gezielt gefördert. Neben diesen Bereichen bieten sich für bayerische Firmen auch in allen Bereichen der Analyse- und Messtechnik gute Geschäftschancen.

Vom 11. bis 12. März 2014 findet auf der Power & Electricity World Africa - der Leitmesse für Energie, Umwelttechnik und Gebäudemanagement in Afrika - ein bayerischer Firmengemeinschaftsstand statt. Nach drei erfolgreichen Beteiligungen in den Vorjahren ist Bayern 2014 damit erneut mit einer Gemeinschaftsbeteiligung auf Afrikas wichtigster Energie- und Umweltmesse vertreten. Schwerpunktthemen der Messe sind konventionelle und erneuerbare Energietechnologien, Wartungs- und Versorgungstechnik, Beleuchtung und energieeffiziente Lösungen im Gebäudebereich. Parallel zur Fachausstellung wird ein Kongress abgehalten.

Die Messebeteiligung wird im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums von Bayern International in Zusammenarbeit mit der NürnbergMesse sowie der IHK für München und Oberbayern organisiert. Mittelständische Firmen aus Bayern können von den zahlreichen Vorteilen der Teilnahme innerhalb des staatlich geförderten Gemeinschaftsstandes profitieren. Es stehen zwei Beteiligungsmöglichkeiten zur Verfügung: 

  • klassischer Messestand ab 9 m² für 415,00 Euro/m²
  • Infodesk mit ca. 2 m² ab 1.135,00 Euro pro Standeinheit

Nähere Daten zur Messe und die Anmeldeunterlagen finden Sie in unserer Veranstaltungsdatenbank. Anmeldeschluss zum Bayernstand ist der 31. Oktober 2013.

Kontakt:

Martina Mrosek
Bayern International
Tel.: 089 660566-305
Fax: 089 660566-150
E-Mail: mmrosek@bayern-international.de

Daniel Delatree
IHK für München und Oberbayern
Tel.: 089 5116-1365
E-Mail: daniel.delatree@muenchen.ihk.de  

Sabine Storm
NürnbergMesse GmbH
Tel.: 0911 8606-8262
E-Mail: sabine.storm@nuernbergmesse.com

zur Übersicht