Deutsch-israelisches Zentrum für Cybersicherheit ins Leben gerufen

02.11.2015

Vereinbarung zwischen Fraunhofer-Institut und Hebräischer Universität in Jerusalem

Jerusalem (gtai) - Das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT und die Hebräische Universität in Jerusalem haben die Gründung eines gemeinsamen Zentrums für Cybersicherheit vereinbart. Das Zentrum soll den Betrieb sofort aufnehmen und die führende Einrichtung für angewandte Cybersicherheitsforschung sowohl in Israel als auch weltweit werden.

Das Zentrum, das in Jerusalem angesiedelt sein wird und zunächst Fraunhofer SIT/IL heißen soll, wird sich auf die Erforschung innovativer Lösungen im Bereich der Cybersicherheit konzentrieren. Dabei werden Fraunhofer SIT und die Hebräische Universität, so die gemeinsame Erklärung der beiden Einrichtungen, zielgerichtete Forschungsprojekte durchführen, gemeinsame Plattformen für Experimente sowie Forschungslabore einrichten und ein Netzwerk mit Partnern aus Industrie, Regierungseinrichtungen und anderen Forschungsorganisationen aufbauen. Lesen Sie auf der Homepage der GTAI mehr dazu...

Bayern präsentiert sich auf der Cybertech in Tel Aviv

Bayerische Firmen haben im nächsten Jahr die Gelegenheit sich im Rahmen eines BayernKonferenzPlus auf der Cybertech in Tel Aviv (Israel) zu präsentieren. Bayern International organisiert hier die Teilnahme an einer Ausstellung auf der Cybertech, die vom 26.01.-27.01.2016 stattfinden wird. Die Themen sind: Information Security, Information Technology, Communication Technology und Safety Security. Interessierte bayerische Firmen erhalten die Teilnahmeunterlagen hier. 

Kontakt: 

Salomé Pivato
Bayern International 
Tel.: 089 660566-304
Fax: 089 660566-150
E-Mail: spivato@bayern-international.de  

zur Übersicht