Der Bayerische Repräsentant in Brasilien tourt durch Bayern - Einzelberatungen für bayerische Firmen

06.10.2014

Nach Jahren des Booms und dem Krafakt einer erfolgreich bestrittenen Fußball-WM zeigt Brasilien momentan eine nur geringe Wachstumsdynamik und wird in 2014 wengier als 1% zulegen. Die Industrieproduktion und der Konsum schwächeln, die Inflation steigt und die Zinsen liegen wieder im zweistelligen Bereich. Nach den Präsidentschafts- und Gouverneurswahlen Anfang Oktober besteht aber die Hoffnung, dass wieder langsfristige Wachstumsstrategien ausgearbeitet und die Strukturprobleme angegangen werden. Trotz der Delle bleibt Brasilien ein interessanter Markt. Das beweisen die knapp 600 bayerischen Unternehmen, die vor Ort engagiert sind. Bayern mit seiner Spitzentechnologie und als Kernregion für Innovation ist ein idealer Partner für Brasilien. Um weiter wachsen zu können, benötigt das Land weiterhin Lösungen u.a. in den Bereichen Mobilität, Öl & Gas, Gesundheitswirtschaft aber auch auf den Feldern Umwelttechnik und Erneuerbare Energien.

Der Bayerische Repräsentant in Brasilien, Martin Langewellpott, bietet Brasilien-Beratungen beim Exporttag Bayern in München am 7.11., in der IHK Nürnberg am 11.11. und in der IHK Aschaffenburg am 12.11. an.

Kontakt:

Exporttag Bayern (7.11.) https://exporttag-bayern-2014.muenchen.ihk.de/

Brasilienberatungstag in der IHK Nürnberg (11.11.)
Sigrid Sehrig
Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken
Tel.: 0911 1335-399
E-Mail: sigrid.sehrig@nuernberg.ihk.de

Brasilien-Beratungstag in der IHK Aschaffenburg (12.11.)
Eva Hildenbrand
Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg
Tel.: 06021 880-133
E-Mail: hildenbrand@aschaffenburg.ihk.de

zur Übersicht