“Chinaforum Breakfast Club” mit Generalkonsul MA Jinsheng am 21. Juni 2010 in Nürnberg.

19.05.2010

Am 21.Juni 2010 findet im Schönen Saal des Alten Rathauses Nürnberg (Wolffscher Bau) der nächste „Chinaforum Breakfast Club“ statt. Im Rahmen der Veranstaltung referiert Herr MA Jinsheng, Generalkonsul der Volksrepublik China in München, zum Thema „China und Bayern – Partnerschaft in schwierigen Zeiten“. Im Anschluss an den Vortrag können Sie mit dem Referenten und den Teilnehmern bei einem gemeinsamen Frühstück das Thema vertiefen und Erfahrungen austauschen.

Die erste große Auslandsreise seit Amtsantritt führte den bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer im April dieses Jahres gleich nach China. „Wenn man in die Zukunft schauen will, muss man nach China fahren“ sagte Seehofer und ergänzte, dass die Volksrepublik ein gewaltiger Markt für bayerische Unternehmen darstelle.

Bayern und China verbindet eine historische Begegnung. Vor 35 Jahren war es Franz Josef Strauß, der bei einem Besuch in Beijing als erster westdeutscher Politiker sowohl vom Parteivorsitzenden Mao Zedong, als auch vom damaligen Ministerpräsidenten Zhou Enlai empfangen wurde. Dieses Treffen konnte nun auch Ministerpräsident Seehofer nutzen, um auf die traditionell guten Beziehungen zwischen China und Bayern zu verweisen und Werbung für Produkte „Made in Bavaria“ zu machen.

Denn China ist mit einem Handelsvolumen von 18,3 Milliarden Euro der mit Abstand wichtigste Handelspartner Bayerns in Asien und mehr als 160 bayerische Unternehmen verfügten 2009 über Niederlassungen in der Volksrepublik. Umgekehrt konnten im vergangenen Jahr jedoch nur rund 110 chinesischen Firmen in Bayern gezählt werden.

Im Rahmen unseres kommenden Breakfast Club am 21. Juni in Nürnberg wird Herr MA Jinsheng, Generalkonsul der Volksrepublik China in München, einen Überblick über die Beziehungen zwischen der Volksrepublik und dem Freistaat geben.

Im Rahmen seines Vortrags mit dem Titel

„China und Bayern – Partnerschaft in schwierigen Zeiten“

wird er insbesondere auf die wirtschaftliche und politische Verflechtung Chinas und Bayerns vor dem Hintergrund der weltweiten Wirtschaftskrise eingehen und Potentiale für die zukünftige Zusammenarbeit aufzeigen.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg statt.

Unterstützt wird der Chinaforum Breakfast Club in Nürnberg von der BayernLB/German Centre Shanghai, Canzler & Bergmeier, ITG GmbH sowie der Raylase AG.

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Geiger unter Tel. 089-89 46 58 90, geiger@chinaforumbayern.de, gerne zur Verfügung. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular fiinden Sie hier

Kontakt:

Stefan Geiger
Chinaforum Bayern e.V.
Tel.: 089-89 46 58 90
E-Mail: geiger@chinaforumbayern.de
www.chinaforumbayern.de

zur Übersicht