BMELV-geförderte Marktstudie „Der japanische Getränkemarkt“ veröffentlicht

20.12.2010

DEinternational, der Servicebereich der AHK Japan, hat eine Zielgruppenanalyse mit dem Titel „Der japanische Getränkemarkt“ veröffentlicht. Da diese Studie im Rahmen der Exportförderprojekte des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) gefördert wurde, steht sie Akteuren der Agrar- und Ernährungswirtschaft mit Sitz in Deutschland kostenfrei zur Verfügung.

Das Dokument beschreibt auf 96 Seiten Marktverhältnisse und Einstiegsmöglichkeiten für deutsche Exporteure von Getränken in Japan. Die übersichtlich dargestellten Marktprofile umfassen dabei die Teilsegmente Bier, Wein, Liköre/Spirituosen, Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke, Saftgetränke, Sportgetränke und Mineralwasser.

Wenn Sie am Bezug dieser Studie interessiert sind, schicken Sie einfach eine Nachricht an Björn Koslowski bei der AHK Japan: bkoslowski@dihkj.or.jp

Diese Studie ist als Vorbereitung einer vom BMELV geförderten AHK-Geschäftsreise vom 31.01. bis 04.02.2011 verfasst worden. Unternehmen der deutschen Getränkeindustrie können sich noch bis zum 22.12.2010 zu diesem Projekt anmelden. Mehr Informationen finden Sie unter diesem Link: http://www.japan.ahk.de/fileadmin/ahk_japan/events_2011/AHKGRI01_022011.pdf

Kontakt:

Björn Koslowski
DEinternational
Deutsche Industrie- und Handelskammer in Japan
Tel.: ++81 (0) 3 5276 8821 (direkt)
E-Mail: bkoslowski@dihkj.or.jp
www.japan.ahk.de

zur Übersicht