Bayernstände auf Broadcast-Messen starten mit ‚Cabsat’ in Dubai

08.02.2011

Unter den Ausstellern auf der Cabsat 2010 war auch die Firma Kathrein am Bayernstand vertreten.

Zeil: „Bayern punktet als international gefragter Medienstandort“

MÜNCHEN    Heute starten die diesjährigen Bayerischen Beteiligungen auf den internationalen Broadcast-Messen. Mit dem Programm zur Exportförderung können sich Firmen der Film- und Fernsehbranche auf ausgewählten Messen weltweit präsentieren. „Bayerns renommierteste Medienunternehmen nutzen den Messeauftritt am Bayernstand, um Präsenz in aufstrebenden Auslandsmärkten zu zeigen und mit der herausragenden Qualität und Innovationskraft ihrer Produkte und Dienstleistungen zu überzeugen. Mehr als ein Viertel der deutschen Medienunternehmen kommt aus Bayern und positioniert sich erfolgreich auf den Weltmärkten. Diese Auslandsaktivitäten unterstützen und fördern wir“, erklärt Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil.

Die Broadcast-Messebeteiligungen starten mit der ‚Cabsat’ vom 8. bis 10. Februar in Dubai. Bereits zum neunten Mal ist der Freistaat mit einem eigenen Stand und heuer 17 bayerischen Ausstellern vertreten. Schwerpunkte der Messe sind Satelliten-, Rundfunk- und Fernsehtechnik. Mitte April folgt die ‚NAB’ in Las Vegas, bei der sich 24 weißblaue Firmen aus dem Broadcast-Bereich präsentieren werden. Die ‚NAB’ ist eine der Leitmessen der Branche. 2011 haben bayerische Unternehmen aus der Medien- und IT-Branche zudem die Möglichkeit, an den Bayernständen auf den Messen ‚Cinema Production Service’ in Moskau vom 15. bis 17. März, der ‚Broadcast India’ in Mumbai vom 20. bis 22. Oktober sowie der ‚Caper’ in Buenos Aires vom 26. bis 28. Oktober teilzunehmen.

Die bayerischen Gemeinschaftsstände werden auf rund 50 ausländischen Messen aus verschiedensten Branchen angeboten. Die Teilnahme mittelständischer Unternehmen wird finanziell durch das Bayerische Wirtschaftsministerium gefördert und von Bayern International organisatorisch unterstützt. „Das Bayerischen Messebeteiligungsprogramm ermöglicht bayerischen Firmen, kostengünstig und unkompliziert weltweit an Messen teilzunehmen. Viele erfolgreiche Firmen der bayerischen Medienbranche nutzten den Service“, unterstreicht Zeil den Erfolg des Programms. Nähere Informationen zum Messebeteiligungsprogramm finden Sie hier.

Kontakt:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
Pressestelle: Bettina Bäumlisberger
Tel.: 089/2162-2290
Fax: 089/2162-2614
E-Mail: pressestelle@stmwivt.bayern.de
www.stmwivt.bayern.de

zur Übersicht