Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Hessel eröffnet neue Repräsentanz in Südamerika

09.04.2013

Hessel: „Attraktive Märkte für bayerische Unternehmen erschließen“

MÜNCHEN / SANTIAGO DE CHILE   Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel ist derzeit mit einer 26-köpfigen hochrangigen Wirtschaftsdelegation in Chile und Peru. Stationen der Reise sind die Hauptstädte Santiago de Chile und Lima. Ziel des Besuchs ist es, durch Gespräche mit Entscheidungsträgern aus Staat, Wirtschaft und Unternehmensverbänden, zu einer Intensivierung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen beizutragen und neue Kooperationsfelder zu erschließen.
 
Im Rahmen dieser Delegationsreise hat die Staatssekretärin am 9. April 2013 in Santiago de Chile die neue bayerische Südamerika-Repräsentanz für Argentinien, Chile, Kolumbien und Peru eröffnet. Die Repräsentanz hat ihren Hauptsitz in Santiago de Chile und wird von Pamela Valdivia geleitet. Zudem eröffnet die Staatssekretärin zwei Tage später ein weiteres Repräsentanzbüro in Peru. „Ich freue mich, dass wir unser erfolgreiches Repräsentanten-Netzwerk in diesem Jahr um vielversprechende Wachstumsmärkte weiter ausbauen werden. Die Repräsentanz soll die bayerischen Unternehmen auf ihrem Weg in die attraktiven Märkte Argentinien, Chile, Kolumbien und Peru unterstützen“, betont Hessel.

Kontakt:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
Pressestelle: Bettina Bäumlisberger
Tel.: 089 2162-2290
Fax: 089 2162-2614
E-Mail: pressestelle@stmwivt.bayern.de
www.stmwivt.bayern.de

zur Übersicht