Bayerns Wirtschaftsminister Zeil verleiht Exportpreis Bayern 2011

22.11.2011

Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil mit den Preisträgern der Phaesun GmbH aus Memmingen

Zeil: „Sehr stolz auf Exporterfolge kleiner Unternehmen“

MÜNCHEN        Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil hat heute den Exportpreis Bayern 2011 verliehen. Er zeichnete je ein Unternehmen in den fünf Kategorien Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung und Incoming Tourismus aus. „Die Preisträger haben weltweit großartige Erfolge erzielt und neue Märkte kenntnisreich, innovativ und mit Fingerspitzengefühl erschlossen. Dazu gratuliere ich ihnen ganz herzlich. Sie haben Handelsplätze sehr genau auf ihren Bedarf hin analysiert und dadurch ihre Chancen in der Welt erfolgreich genutzt“, freute sich Zeil bei der Verleihung im Rahmen des Exporttags Bayern.

Die Preisträger sind:

  • Industrie: Foto Finder Systems aus Bad Birnbach, Niederbayern
  • Dienstleistung: INTERLAB central lab services – worldwide GmbH aus München, Oberbayern
  • Handel: Phaesun GmbH aus Memmingen, Schwaben
  • Handwerk: Fech Fenstertechnik GmbH & Co. KG aus Buttenwiesen, Schwaben
  • Incoming Tourismus: Sambaco GmbH aus Coburg, Oberfranken


„Unsere Preisträger sind im Ausland gefragt. Ihre ausgezeichneten Ideen und innovativen Qualitätsprodukte und -dienstleistungen begeistern Kunden rund um den Globus. Damit stärken sie den Ruf Bayerns im Ausland und machen auch anderen kleinen Unternehmen Mut, ihre Chancen auf den Weltmärkten zu suchen und zu nutzen“, betonte Zeil.

Die Gewinner wurden von einer hochkarätig besetzen Jury ausgewählt. Mitglieder der Jury waren Peter Driessen (Hauptgeschäftsführer des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags), Heinrich Traublinger (Präsident der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern), Corinna Maier (Leiterin der Wirtschaftsredaktion beim Münchner Merkur), Annette Kümmel (Direktorin Medienpolitik, ProSiebenSat.1Media AG), Stephanie Spinner-König (Unternehmerin der Kategorie Industrie), Jürgen Schmid (Unternehmer der Kategorie Handwerk), Thomas Steinhart (Unternehmer der Kategorie Handel), Prof. Dr. Klaus L. Wübbenhorst (Unternehmer der Kategorie Dienstleistung) sowie Regine Sixt (Unternehmerin der Kategorie Tourismus). Die Jury bewertete die Bewerbungen in erster Linie nach den besonderen unternehmerischen Leistungen und der Innovationsbereitschaft der Unternehmen bei der Erschließung neuer Märkte.

Der Exportpreis Bayern wurde in diesem Jahr zum fünften Mal vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gemeinsam mit dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag und der Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern an kleine Unternehmen verliehen. Bewerben konnten sich Unternehmen mit Sitz in Bayern und einer Mitarbeiterzahl von bis zu 50 Vollzeitbeschäftigten. Dazu hatten sich dieses Jahr fast 130 Unternehmen entschlossen. Die Bewerbung für den Exportpreis Bayern 2012 ist ab Frühjahr 2012 wieder auf der Internetseite www.exportpreisbayern.de möglich.

Von der Preisverleihung 2011 wird zur Weiterverwertung und Ausstrahlung kostenfreies TV-Footage-Material angeboten (Schnittbilder, O-Töne von Preisträgern und Initiatoren, Filmporträts über die Preisträger) sowie ein sendefertiger TV-Beitrag (Länge: ca. 2‘00 - 2‘30, wahlweise vertont oder ohne Sprecherstimme). Bei Interesse kontaktieren Sie bitte Frau Agnes Skutella (Tel.: 089 / 55178 - 292 oder per E-Mail agnes.skutella@mbw-team.de.

Weitere Fotos von der Preisverleihung findet man unter http://www.stmwivt.bayern.de/bildergalerie/.

Kontakt:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
Pressestelle: Bettina Bäumlisberger
Tel.: 089/2162-2290
Fax:  089/2162-2614
E-Mail: pressestelle@stmwivt.bayern.de
www.stmwivt.bayern.de

zur Übersicht