Bayerns Wirtschaftsminister Zeil fördert Exportwirtschaft

01.02.2011

Zeil: „Mit Unternehmerreisen neue Märkte erschließen“

MÜNCHEN    „Jeden zweiten Euro verdient die bayerische Wirtschaft im Exportgeschäft. Deshalb unterstützt der Freistaat insbesondere kleine und mittlere Unternehmen mit einem vielfältigen Angebot, um neue Märkte zu erschließen. Ein wichtiges Instrument unserer Außenwirtschaftsförderung sind unsere branchenbezogenen Unternehmerreisen in ausgewählte Zielländer“, erklärt Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil. „Unternehmen erhalten so die Möglichkeit, sich vor Ort einen persönlichen Eindruck über einen neuen Markt, das Land, die Gepflogenheiten, die Chancen und die Risiken zu verschaffen sowie Geschäftskontakte zu knüpfen“, erläutert Zeil weiter.

Unternehmerreisen bieten für die teilnehmenden Unternehmen passgenaue Firmenbesichtigungen und Kooperationsbörsen vor Ort. „Die bereits bestehenden Kontakte, der ausgewählte Teilnehmerkreis, die Organisation durch die erfahrene Exportfördergesellschaft des Bayerischen Wirtschaftsministeriums, die Bayern International GmbH, und die enge Zusammenarbeit mit den Partnern in den jeweiligen Zielländern machen diese Reisen hochattraktiv für unsere bayerische Unternehmen“, betont Zeil.

Bayern International organisierte im Jahr 2010 acht Unternehmerreisen für fast 90 Unternehmen. Besonders große Resonanz fand auf beiden Seiten ein Forum in Prag zum Thema Energieeffizienz im Bau. Bei einem Fachsymposium mit angeschlossener Hausmesse konnten die bayerischen Teilnehmer vor Ort konkrete Geschäftskontakte knüpfen. Auch in diesem Jahr werden wieder acht Unternehmerreisen angeboten: Unternehmen aus dem Bereich Gesundheitswirtschaft können ihre Chancen in Singapur und Sri Lanka erkunden und Unternehmen aus dem Bereich Maschinenbau haben die Möglichkeit, nach Chicago (USA) und nach Chongqing (China) zu reisen. Für die Biotechnologiebranche wird eine Reise nach Indien und für Druck- und Printmedien in die Türkei organisiert. Außerdem werden eine Reise zum Forum Wasserwirtschaft nach Sofia / Bulgarien und eine Reise nach Aserbaidschan angeboten. Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten sind aud dieser Homepage abrufbar.

Kontakt:

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur,Verkehr und Technologie
Bettina Bäumlisberger
Tel.: 089/2162-2290
Fax: 089/2162-2614
E-Mail: pressestelle@stmwivt.bayern.de
www.stmwivt.bayern.de

Dateien:

zur Übersicht