"Bayern - Fit for Partnership" mit Rumänien: Moderne Produktion in der Weinwirtschaft

27.10.2015

Rumänien verfügt über rund 180.000 Hektar Gesamt-Weinanbaufläche, davon sind 60.000 Hektar Standorte hoher Qualität und davon sind wiederum 30.000 Hektar Neuanlagen. Die Fläche wächst dank des neuen Programms für die Unterstützung des Weinsektors 2014–2018 weiterhin. 200 Millionen Euro werden für die Umwandlung des rumänischen Weinbaus zur Verfügung gestellt. Für den Zeitraum 2014–2018 sind EU-Fonds in Höhe von 238,5 Millionen Euro für die Förderung der Ausrichtung auf neue Märkte, für Umstrukturierung und Investitionen zu erwarten.

Die rumänischen Qualitätsweine werden v.a. auf dem internationalen Markt verkauft. Hauptabnehmer sind Deutschland, Frankreich und die USA. In den letzten Jahren wird auch der chinesische Markt bearbeitet. Die rumänische Weinwirtschaft blickt optimistisch in die Zukunft und eröffnet bayerischen Maschinenherstellern neue Absatzchancen. 

Im Rahmen von "Bayern - Fit for Partnership" wird daher eine rumänische Delegation vom 29.11. bis 04.12. nach Bayern eingeladen und trifft hier bayerische Firmen. Die bayerischen Teilnehmer können sich aktiv an der Programmgestaltung beteiligen. 

Es gibt zahlreiche Vorteile, welche für ein Engagement bayerischer Unternehmen in Rumänien sprechen. Als Agrarland innerhalb der EU genießt Rumänien eine hohe Rechtssicherheit. Trotz wenigen Auflagen wird der Agrarbereich zunehmend gefördert, da dieser an westeuropäisches Niveau herangeführt werden soll. 

Über "Bayern - Fit for Partnership" 

Das Erfolgsrezept von „Bayern – Fit for Partnership“ ist einfach: Bayerische Unternehmer zeigen in ihren eigenen Betrieben oder bei Kooperationsveranstaltungen ihr gesamtes Produkt- und Leistungsspektrum und können damit wertvolle Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern herstellen. Die Firmen erhalten im Rahmen des Projektes aktuelle Informationen über den konkreten Bedarf an Maschinen, Ausrüstungen und Technologien für die Weinproduktion in Rumänien. Die Beteiligung erfolgt für bayerische Unternehmen kostenlos in Form von Fachvorträgen, Werksbesichtigungen oder Einzelgesprächsterminen. Um die Organisation, Dolmetscher und die Delegationsbetreuung durch erfahrene Partner kümmern wir uns!

„Bayern – Fit for Partnership“ ist ein vom Bayerischen Wirtschaftsministerium initiiertes und finanziertes internationales Weiterbildungsprogramm. Organisatorisch betreut wird es durch Bayern International, ein Tochterunternehmen des Freistaats Bayern. Durchgeführt wird das Projekt von em&s GmbH.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. 

Kontakt: 

Maria Deml
Bayern International
Tel.: 089 660566-105
Fax: 089 660566-150
E-Mail: mdeml@bayern-international.de

Dr. Ulrich Wild
em&s GmbH
Tel.: 08444 9246 977
E-Mail:  wild@markt-wissen.de 

zur Übersicht