Bayerische Messeförderung unterstützt bei Messeauftritten weltweit

25.02.2015

Unsere Branchenübersicht gibt einen schnellen Überblick über all unserer Projekte - ob Messen oder Delegationsbesuche.

Aigner: „Auslandsmessen sind das Top-Instrument für den Markteinstieg“

MÜNCHEN     Messen gehören mit ihrem breiten Spektrum zu den erfolgreichsten Marketing und Vertriebsaktivitäten: Auf Messen werden Kunden gewonnen und Beziehungen gepflegt, die Konkurrenz analysiert und neue Partner gefunden.  Besonders beim Exportgeschäft hat sich ein gelungener Messeauftritt im Ausland für den Markteinstieg bewährt,  weshalb der Freistaat Bayern mit dem  Messebeteiligungsprogramm ein Instrument geschaffen hat, das dem bayerischen Mittelstand Messeauftritte weltweit ermöglicht. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner  ermuntert weiß-blaue Unternehmen, sich mit dem Bayernstand auf Auslandsmessen zu präsentieren: „Das Bayerische Messebeteiligungsprogramm ist so umfangreich wie kein zweites Förderprogramm der Bundesländer. Bayerische Firmen bekommen für Ihren Messauftritt nicht nur finanzielle Förderung, sondern auch umfangreiche organisatorische Unterstützung. Perfekt für eine starke Präsenz weltweit.“

Afrika rückt auch bei der Messeförderung immer mehr in den Vordergrund: So wird es fünf Beteiligungen an Auslandsmessen in Kenia, Südafrika und Marokko geben. Zudem werden Messeauftritte in Lateinamerika auf sieben Messen gefördert, davon vier auch finanziell  in Brasilien, Kolumbien, Chile und Kuba. Einer der Schwerpunkte des Messeprogramms 2015 wird die USA sein. Die positiven Wirtschaftsentwicklungen eröffnen neues Geschäfts-potenzial in vielen Branchen. Hier wird es sechs geförderte Gemeinschaftsbeteiligungen.   

Mit den Auslandsmessen 2015 bietet der Freistaat ein umfangreiches und attraktives Programm an für  Firmen aus der Bauwirtschaft, Medien und Digitalwirtschaft, Hotel, Gastro und Food,  Gesundheitswirtschaft und Life Sciences, Maschinen- und Anlagenbau, Umwelt und Energie sowie Industrietechnologien. Bayerische Unternehmen, die im Rahmen des Messebeteiligungsprogramms ausstellen, kommen in den Genuss eines bundesweit einmaligen Services, den Wirtschaftsministerin Ilse Aigner den bayerischen Firmen empfiehlt: „Die bayerische Exportförderung hat mit dem Messebeteiligungsprogramm einen einmaligen Service für den bayerischen Mittelstand geschaffen. Günstiger und bequemer kann man keinen Messeauftritt im Ausland organisieren. Nutzen Sie dieses Angebot für Ihr Exportgeschäft.“ Zusätzlich bietet Bayern International ein Messetraining zur optimalen Vorbereitung auf den Auftritt am Bayernstand an.

Bayern International organisiert im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums das Messebeteiligungsprogramm zusammen mit den Organisationen der bayerischen Wirtschaft wie Kammern und Verbände. Unternehmen profitieren nicht nur von der finanziellen Förderung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium, sondern auch von den umfassenden Serviceleistungen von Bayern International und seinen Partnern im In- und Ausland. Weitere Informationen zum Messebeteiligungsprogramm finden Sie unterwww.bayern-international.de/messefoerderung 

Holen Sie sich unsere topaktuelle Übersicht (im pdf) aller Projekte, die Bayern International in diesem und Anfang des nächsten Jahres organisieren wird. 

Kontakt: 

Dorothea Schreiber
Bayern International 
Tel.: 089 660566-107
Fax: 089 660566-150
E-Mail: dschreiber@bayern-international.de 

zur Übersicht