Bayerische Messeförderung: 53 Veranstaltungen im Rahmen des Bayerischen Messeprogramms 2016 – Programm 2016 und das erste Halbjahr 2017 stehen fest

23.11.2015

Aigner: „In diesem Umfang bundesweit einzigartige Unterstützung für bayerische Firmen beim Export.“

MÜNCHEN      Das Bayerische Messebeteiligungsprogramm für 2016 und das erste Halbjahr 2017 stehen fest. Seit den 90ern Jahren werden im Rahmen des Messeprogramms bayerischen Firmen, die Möglichkeit geboten, sich mit organisatorischer Unterstützung und finanzieller Förderung auf Messen weltweit zu präsentieren. Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner ist sich sicher: „Der Export ist und bleibt ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Arbeitsplätze, Wachstum und Wohlstand in Bayern. Mit dem bayerischen Messebeteiligungsprogramm unterstützen wir vor allem den bayerischen Mittelstand. Durch weltweite Messeauftritte erschließen wir neue Märkte, auch für kleine und mittlere Unternehmen. Und das mit großem Erfolg.“ Aigner ermuntert bayerische Unternehmen, den Bayernstand auf Auslandsmessen zu nutzen: „Die Vorteile liegen auf der Hand: Man spart sich Kosten und Zeit bei der Organisation und wird optimal präsentiert. Daher zählt das Messebeteiligungsprogramm zu einem der effektivsten Instrumente der Bayerischen Exportförderung.“

Das Messeprogramm 2016 setzt seinen Schwerpunkt auf Veranstaltungen im Bereich Digitalisierung und Kreativwirtschaft – allein elf Projekte u.a. in Tel Aviv und Barcelona. Der regionale Schwerpunkt der Veranstaltungen im Rahmen des Messeprogramms liegt in Asien und Südostasien gefolgt von Nordamerika und Europa.

Bayern International hat das Angebot des Messeprogramms erweitert und bietet zwei neue Messeformate an. Im nächsten Jahr können Firmen an sechs BayernKonferenzPlus an Fachkongressen teilnehmen sowie drei MessePlus-Reisen, die in Verbindung mit einer Messeteilnahme stehen. Für das erste Halbjahr 2017 sind 25 Beteiligungen vorgesehen, darunter auch wieder neue Beteiligungen.

Mit den Auslandsmessen 2016/2017 wird ein umfangreiches und attraktives Programm in verschiedenen Branchen wie Bauwirtschaft, Biotechnologie, Hotel, Gastro & Food, Industrietechnologien, Maschinen- und Anlagenbau, Medien & Digitalwirtschaft, Medizintechnik, Umwelt & Energie sowie weitere ausgewählte Branchen angeboten. Bayerische Unternehmen, die im Rahmen des Bayerischen Messebeteiligungsprogramms ausstellen, kommen dabei in den Genuss eines bundesweit einmaligen Services.

Bayern International organisiert im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums das Messebeteiligungsprogramm zusammen mit den Organisationen der Wirtschaft wie Kammern und Verbände. Unternehmen profitieren nicht nur von der finanziellen Förderung durch das Bayerische Wirtschaftsministerium, sondern auch von dem umfassenden Service von Bayern International und seinen Partnern im In- und Ausland.

Weitere Informationen zum Messebeteiligungsprogramm 2016/2017 finden Sie unter www.bayern-international.de/messen

zur Übersicht