90 bayerische Aussteller: Staatssekretär Pschierer besucht die Arab Health in Dubai

29.01.2014

Bild oben: Staatssekretär Pschierer wird von Sheikh Hamdan bin Raschid Al Maktum, Minister für Finanzen und Industrie der VAE, am Messestand begrüßt.

Bild unten: Besuch bei der bayerischen Firma MPV

Mit 3.900 Ausstellern aus 150 Ländern und rund 85.000 erwarteten Besuchern ist die Arab Health in Dubai die zweitgrößte Medizinmesse weltweit. Bayern ist hier seit mehr als 15 Jahren vertreten, und auch heute noch nutzen bayerische Firmen, die sich zum ersten Mal international präsentieren wollen, diese Plattform, um den arabischen Markt für sich zu erschließen. Für die „etablierten“ Aussteller ist es die stetige Präsenz, die den Erfolg ausmacht. Schließlich ist die Pflege persönlicher Beziehungen zu den Geschäftspartnern in der arabischen Kultur Grundstein für den Erfolg.

Gemeinsam mit den Landtagsabgeordneten Annette Karl (SPD), Benno Zierer (Freie Wähler) und Klaus Holetschek (CSU) nutzte Staatssekretär Franz-Josef Pschierer die Messe in Dubai, um sich bereits am Eröffnungstag von der Leistungsstärke der rund 90 bayerischen Aussteller vor Ort zu überzeugen. Pschierer dazu: „Bayerische Aussteller sind im Ausland sehr präsent. Der Freistaat genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf als Medizintechnik- und Gesundheitsstandort. Unsere Medizintechnik-Unternehmen sind mit ihren Produkten vielfach Markt- und Technologieführer und unsere Gesundheitsinfrastruktur ist sehr gut aufgestellt. Das sind wichtige Gründe dafür, dass Bayern sich zunehmend zu einem beliebten Zielort für arabische Touristen entwickelt. Viele von ihnen verbinden ihren Urlaub in Bayern mit medizinischen Behandlungen oder Reha-Leistungen.“

Auf der Suche nach erstklassiger medizinischer Betreuung und Versorgung finden zahlreiche Menschen aus der Region den Weg in bayerische Krankenhäuser, Rehabilitations-, Kur- oder Wellnesseinrichtungen. Für das Klinikum Nürnberg und die fünf städtischen Kur- und Heilbäder zum Beispiel ein Grund mehr, gerade in Dubai Präsenz zu zeigen.  

Sie möchten zusätzliche Informationen? – Lesen Sie in der aktuellen „Außenwirtschaft im Fokus“ auf S. 8 mehr über Medizintourismus in Bayern.

Informieren Sie sich hier über weitere Messen und Veranstaltungen aus der Exportförderung für bayerische Unternehmen der Gesundheitswirtschaft.

Kontakt:

Torsten Wagner
Bayern International 
Tel.:  089 660566-306
Fax:  089 660566-150
E-Mail: twagner@bayern-international.de 

zur Übersicht